Schaufenster-Wettbewerb: Kinder zaubern närrische Blickfänge

Schaufenster-Wettbewerb : Kinder zaubern närrische Blickfänge in Eschweiler

Eine „überwältigende Anzahl“ an Gästen und fast ausschließlich nur Gewinner begrüßten Sparkassen-Geschäftsstellenleiterin Renate Jansen und Gebietsdirektor Sascha Schaffrath am Donnerstagabend im Foyer an der Marienstraße.

Anlass war der Schaufenster-Wettbewerb, den Prinz Paulo I. gemeinsam mit dem Citymanagement ins Leben rief.

Jetzt, nachdem die Session beinahe am Höhepunkt angelangt ist, trafen sich Teilnehmer des Wettbewerbes mit Prinz Paulo I. und seinem Närrischen Tross zur Bekanntgabe der Preisträger. Platz eins und zwei in der Schulklassen-Wertung erlangten die Kinder der Don Bosco-Schule und der Grundschule Dürwiß. Die jungen Dekorateure erhielten für ihr Wirken zwei hübsche Sümmchen für die Klassenkasse. Die schönsten Schaufenster der Eschweiler Geschäftswelt mit karnevalistischem Motiv wurden unter anderem per Web-Voting ermittelt.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Prinzen, der just von seinem Ausflug in die Bundeshauptstadt und zur Kanzlerin zurückgekehrt ist. Ein bisschen traurig war es, so Paulo I., als er erfuhr, dass in Berlin jetzt bereits zweimal hintereinander der Rosenmontagszug aus Sponsoring-Gründen abgesagt wurde. Derlei sei in Eschweiler gottseidank komplett unmöglich. Man sehe, dass die Indestädter den Hauptstädtern wohl doch in mancher Hinsicht weit überlegen seien.

Das galt am Donnerstagabend auch für das lockere Protokoll in der Sparkasse. Die Karnevalisten verwandelten das ehrwürdige Foyer des Geldinstitutes für kurze Zeit gemäß Prinzenmotto in ein lautes und kunterbuntes Tollhaus.

(psi)
Mehr von Aachener Zeitung