Eschweiler: Schandfleck am Markt verschwindet

Eschweiler: Schandfleck am Markt verschwindet

Der Ideenwettbewerb für die nördliche Innenstadt hat erste kleine Kiesel ins Rollen gebracht. Jetzt setzt ein Arzt aus Mainz ein weiteres Signal: Dr. Levent Kara ersteigerte das Haus Markt 20, das seit Jahren leer steht. Der Mediziner, dessen Frau aus der Region stammt, will das Gebäude nun schnellstmöglich sanieren lassen und hat schon Kontakte zu hiesigen Architekten und Maklern aufgenommen.

Viele Jahre passierte dort nichts: Eine Familie hatte das Haus erworben, um dort ein Restaurant zu errichten. Die Bank stoppte den Umbau zunächst, als es zu finanziellen Schwierigkeiten kam, und übernahm ihn schließlich. Die Versteigerungen des Gebäudes führten zu keinem Ergebnis.

Erst in der vergangenen Woche schlug der Radiologe Dr. Levent Kara zu. Seine Frau, die regelmäßig in Eschweiler weilt, machte ihren Mann auf die Immobilie aufmerksam. „Das Objekt bietet sich für Gastronomie im Erdgeschoss und Praxen in den Obergeschossen geradezu an”, ist er überzeugt. Er könne jedoch flexibel reagieren, da sich das Haus derzeit noch im Rohbau befindet.

In bis zu acht Monaten soll der Umbau abgeschlossen sein, hofft der Radiologe. Im Erdgeschoss befindet sich eine Fläche von etwa 200 Quadratmetern. Hinzu kommt eine große Terrasse mit Garten, die ebenfalls nutzbar wäre. Die Einheiten im ersten und zweiten Geschoss sind 100 und 70 Quadratmeter groß.

Mehr von Aachener Zeitung