SBZ Eschweiler: Betreutes Wohnen erhält neues Gebäude

Spatenstich für neues Gebäude : Senioren- und Betreuungszentrum baut betreutes Wohnen aus

Am Senioren- und Betreuungszentrum entsteht ein neues Gebäude für das betreute Wohnen. Beim Spatenstich feierten die Bewohner gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Bauunternehmen die Vergrößerung. Das neue Haus bietet einige Verbesserungen bei den Wohnungen.

30 Wohnungen auf drei Etagen, Tagespflege auf 500 Quadratmetern und 14 Garagen- und sieben Außenstellplätze: Das alles bietet das neue Gebäude des Senioren- und Betreuungszentrums (SBZ). Auf dem Grundstück hinter dem bereits bestehenden Wohnkomplex des betreuten Wohnens fand nun der Spatenstich für das neue Bauwerk statt.

Einrichtungsleiter Bernhard Müller freute sich über den weiteren Ausbau seines Hauses. „Über 125 Jahre waren wir überwiegend stationär unterwegs, vor zehn Jahren haben wir uns dann breiter aufgestellt. Seitdem können wir Senioren in allen Lebenslagen betreuen“, sagte Müller. Was liege da näher, als seine Stärke zu nutzen und sie auszubauen? Deshalb folge nun der nächste Schritt mit dem weiteren Gebäude.

Je 61 Quadratmeter und einen Balkon bieten die Wohnungen. Das sei eine Weiterentwicklung, wie Städteregionsrat Tim Grüttemeier betonte. Das bisherige Gebäude habe Wohnungen zwischen 39 und 46 Quadratmetern. „Uns ist aber klar geworden, dass auch immer mehr ältere Paare ins betreute Wohnen ziehen wollen.“ Dem Wunsch komme man mit den größeren Wohnungen nun nach. Insgesamt sechs Millionen Euro kostet die Baumaßnahme, die in knapp anderthalb Jahren fertiggestellt werden soll.

(can)