Eschweiler: Rote Ampel ignoriert: Zwei Schwerverletzte

Eschweiler: Rote Ampel ignoriert: Zwei Schwerverletzte

Bei einem Autounfall sind am Samstag zwei Männer schwer verletzt worden. Ein 66-Jähriger hatte nach Zeugenaussagen eine rote Ampel missachtet und war in den Wagen eines 29-Jährigen gefahren.

Der 66-Jährige kam aus der Eschweiler Innenstadt und wollte die Kreuzung Rue de Watrelos/Aachener Straße überqueren. Auf der Kreuzung prallte er dann in den Wagen des 29-Jährigen, der aus Richtung Alsdorf kam und geradeaus über die Aachener Straße fahren wollte. Beide Fahrer waren nach eigenen Angaben mit rund 50 Stundenkilometern unterwegs.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass alle Airbags auslösten. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und mussten nach der notärztlichen Behandlung ins Krankenhaus Eschweiler gebracht werden.

Die Kreuzung musste während der Unfallaufnahme und den Reinigungsarbeiten teilweise gesperrt werden.

(red/pol)