Eschweiler: Rock- und Blues-Legende Stan Webb macht im Hühnerstall kräftig Alarm

Eschweiler: Rock- und Blues-Legende Stan Webb macht im Hühnerstall kräftig Alarm

Ein absolutes Muss für jeden Blues-Rock-Liebhaber und Kenner guter Musik: Die neue „Blues meets Rock“-Reihe im neuen Veranstaltungsort „Rio“ in der Schnellengasse 18 beginnt am Sonntag, 16. November, 20.15 Uhr, mit einem Blues-Konzert mit „Stan Webb‘s Chicken Shack“ aus Großbritannien.

Stan „The Man“ Webb (1946 in London geboren) ist einer der britischen Bluesrock-Gitarristen und Songschreiber. Ein Urgestein der Bluesszene. 1964 formierte er seine erste Band Sounds of Blue, in der neben anderen Christine Perfect (danach bei Fleetwood Mac), Andy Silvester und Chris Wood (später bei Traffic) mitspielten. 1967 entstand daraus Chicken Shack.

1974 löste Webb Chicken Shack auf und spielte zunächst bei Savoy Brown, bevor er eine Band namens Broken Glass zusammenstellte, die allerdings nur für ein einziges Studioalbum zusammen blieb. Webb brachte eine neue Version von Chicken Shack auf die Beine, die in wechselnden Besetzungen und mit einigen Unterbrechungen (1982 etwa gab es die kurzlebige Band Stan Webb‘s Speedway) bis heute aktiv ist.

Auf seiner Tour ist er auch bei den Leverkusener Jazztagen und verschiedenen Festivals zu sehen und hören. Karten gibt es nur an der Abendkasse; vorherige Anmeldung unter Telefon 02403/8305070, wird aber empfohlen.

Mehr von Aachener Zeitung