Eschweiler: Ringofen: Geförderte Wohnungen im Bau

Eschweiler: Ringofen: Geförderte Wohnungen im Bau

Auf dem Ringofengelände im Eschweiler Stadtteil Röthgen entstehen zurzeit 30 von der Stadt Eschweiler Wohnungen. Die Architektur Galerie Greven aus Hückelhoven und Living Future Projektmanagement setzten in dem zentrumsnahen Neubaugebiet barrierefreie Wohnungen zwischen 47 und 62 Quadratmeter um.

Die Wohnungen, die sich auf drei Etagen verteilen und über einen Aufzug erreichbar sind, besitzen alle ein Schlafzimmer, einen Wohn-, Ess- und Kochbereich sowie ein barrierefreies Badezimmer, eine Terrasse oder einen Balkon und eine Abstellraum innerhalb und außerhalb der Wohnung sowie einen Pkw-Stellplatz.

Die Räume, die noch mit hochwertigen Oberflächen versehen werden, verfügen über eine Fußbodenheizung sowie elektrische Rollläden. Die Kaltmiete für die Wohnungen, die ab Mai 2018 bezogen werden können, werden 5,25 Euro pro Qudratmeter betragen. Für eine 47 Quadratmeter Wohnung ist somit eine Kaltmiete von 245 Euro und für eine 62 Quadratmeter Wohnung ist eine Kaltmiete von 325 Euro zu zahlen.

Menschen, die Interesse an den Wohnungen haben, wenden sich an die Hausverwaltung Living Future in Hückelhoven, Telefon 02433/9052200.

Mehr von Aachener Zeitung