Eschweiler: Realschule legt sich beim Tag der offenen Tür mächtig ins Zeug

Eschweiler: Realschule legt sich beim Tag der offenen Tür mächtig ins Zeug

Ihre Türen öffnete die Realschule für alle neugierigen und interessierten Schüler der vierten Klassen und ihren Eltern und präsentierte dabei ihr breit und bunt gefächertes Lehr- und Freizeitangebot.

Am Samstagvormittag öffnete Michaela Silbernagel, Leiterin der Städtischen Realschule Patternhof, Türen und Tore und lud zum Kennenlernen und zu Einblicken des Unterrichts, der verschiedenen Projekte, der AG und der Freizeitangebote ihrer Schule. Um 10 Uhr begrüßte sie die bereits Neugierigen in der Aula der Realschule und stellte das abwechslungsreiche Programm der folgenden Stunden vor.

Die Interessierten konnten gleich im Anschluss an Silbernagels Begrüßung das Schulleben entdecken und die weiterführende Schule nicht nur auf eigene Faust erkunden, sondern auch bei den halbstündlich startenden und von Lehrern des Kollegiums geführten Rundgängen zusätzliche Informationen erhalten.

Wer Unterricht hautnah erleben wollte, der bekam die Möglichkeit, in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch oder Erdkunde den 5. Klassen bei Unterrichtseinheiten von einer halben Stunde Länge über die Schulter zu blicken. Der Andrang war besonders im Fach Mathematik groß, bei dem man Wert auf differenzierte Förderung lege. Diese wurde im Lernbüro demonstriert.

Dort werden Schüler seit diesem Schuljahr individuell und inklusiv gefördert. Täglich bietet die Schule eine Art Förderunterricht an, der sich durch selbstständiges und kooperatives Arbeiten der Mädchen und Jungen aus verschiedenen Klassen mit unterschiedlichen Leistungsständen auszeichnet.

Parallel zu den Schulstunden und -führungen wurde in der Aula das musikalische Angebot der Realschule dargeboten, als die Trommel-AG mit ihrem Vortrag deutlich machte, dass Schule eben nicht nur Unterricht, Hausaufgaben und Lernen bedeutet. Auch die darauf folgende Schulband „Die Kleinen“ und der Schulchor hatten einiges drauf und hinterließen einen bleibenden Eindruck.

Für eine reichhaltige Stärkung sorgte das Angebot in der Mensa, bei dem Getränke, zunächst Frühstücksspeisen und nachher eine warme Mahlzeit serviert wurden. Die Realschule spielerisch zu erkunden, ermöglichte die Schulrallye, bei der einige Fragen beantwortet und Rätsel gelöst werden mussten, an deren Ende eine Belohnung winkte.

So konnten sich die interessierten Besucher auch von dem eigens eingerichteten Lotsendienst zu den Aktivitäten und Räumen führen lassen. Handwerklich beteiligen konnten sie sich bei der Brandmalerei der AG Technik und der künstlerischen Fertigung von Recycling-Materialien. Zum Staunen waren die Physik- und Chemieversuche sowie die Arbeit am Computer.

Einblicke, mit welchen Lehrmaterialien der Fächer Biologie, Englisch und Musik in der Realschule unterrichtet wird, erhielten die Viertklässler dank der ausgestellten Bücher, Karten und Modelle. Darüber hinaus öffneten sich für die Besucher auch die Türen der Schülerbücherei. Auch die AG Segeln und der Schulsanitätsdienst informierten über die Möglichkeiten, sich außerhalb des Unterrichts zu engagieren.

Bei dem Tag der offenen Tür wird es nicht bleiben: Silbernagel kündigte einen Informationsabend für all diejenigen Viertklässler an, die Interesse haben, nach der Grundschule auf die Realschule zu wechseln. Dieser findet am 30. November ab 19 Uhr in der Aula statt.

(mah)