Eschweiler: Preußen Hastenrath: Stefan Harter ist neuer Kapitän

Eschweiler: Preußen Hastenrath: Stefan Harter ist neuer Kapitän

Was wäre der FC Preußen Hastenrath ohne ihn? Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Hans Zadel bereits ununterbrochen im Vorstand seines Clubs tätig und leitet die Geschicke des Vereins, der in den Räumen des neuen Vereinsheims am Hastenrather Sportplatz die Führungsmannschaft für die kommenden zwei Jahre am Freitag wählte und sich freute, Hans Zadel weiterhin an Bord zu haben, wenn auch nicht als Vorsitzender sondern als Geschäftsführer.

„Es wird Zeit, dass auch mal Jüngere die wichtigen Posten übernehmen.” Nicht nur als Spieler der 1. Mannschaft aus den 60er Jahren, sondern auch als Vereinsfunktionär ist Hans Zadel ein Mann mit Visionen und der Taten. So konnte er seinem Nachfolger Stefan Harter zum Amt des 1. Vorsitzenden gratulieren und wird ihm als Geschäftsführer zur Seite stehen.

Stellvertretender Vorsitzender bleibt Günter Leipertz, zum 2. Geschäftsführer wurde Markus Zadel gewählt. Die Finanzen bleiben vertrauensvoll in den Händen von Kassierer Manfred Sonntag, der Unterstützung von seinem Stellvertreter Jochen Marx erhält. Auf deren korrekte Kassenführung werden die Revisoren Erich Bartz und Kurt Henk achten, zu Beisitzern des Vorstands wurden Marco Schieren, Stephan Misere, Peter und Mike Harter ernannt.

Obmann Marcus Dirrichs und Jugendleiter Thomas Birtel komplettieren den Vorstand, mit dessen bisheriger Arbeit die Hastenrather Kicker sehr zufrieden sein dürften, schaut man sich die Einstimmigkeit der Wahlen an.

Auch die sportliche Bilanz des FC Preußen Hastenrath kann sich sehen lassen: Vor dem wegweisenden Spiel gegen Verfolger SV St. Jöris am vergangenen Sonntag befand sich die 1. Mannschaft auf Platz 1 der Kreisliga B mit acht Punkten Vorsprung und somit auf Aufstiegskurs zurück in die Kreisliga A. Auch über die Leistungen der 2. Mannschaft sowie der über 80 Spieler starken Jugendabteilung konnten sich die Vereinsmitglieder am Freitag im Vereinsheim, dessen Außenbereich kurz vor Fertigstellung steht, ausführlich informieren.

Mehr von Aachener Zeitung