1. Lokales
  2. Eschweiler

Neues Wohngebiet: Platz für Gastronomie?

Neues Wohngebiet : Platz für Gastronomie?

Der Bau des Wohngebietes Südlich Patternhof ist für diesen Herbst geplant, die letzten politischen Beschlüsse stehen diesen Monat an. So zum Beispiel am Donnerstag, wenn im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss die Auswertung der öffentlichen Auslage zur Sprache kommen.

Grundsätzlich wird sich an dem Bebauungsplan nichts ändern, aber es kommt zu einer nicht uninteressanten Entwicklung: Wie aus den Ausschussvorlagen hervorgeht, hat ein privater Investor Mitte Januar einen Vorschlag gemacht, dem die Verwaltung positiv gegenübersteht.

Der Investor möchte eine zunächst eingeplante Baulücke schließen, die nördlich an dem an der Bergrather Straße geplanten Quartiersplatz liegt. Auf diese Weise möchte der Investor zusätzlich barrierefreie Wohnungen bauen und das Angebot von betreutem Wohnen schaffen.

Doch nicht nur das: Im Erdgeschoss soll eine Gastronomie entstehen, die vom Quartiersplatz aus zugänglich ist. „Die geplante gastronomische Teilnutzung des Platzes wird sich positiv auf die Belebung des Quartiers auswirken“, heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung.

Die Fläche des ehemaligen Zinkwalzwerkes wurde im Januar von seinen Altlasten befreit. Geplant sind zehn Einfamilienhäuser, 40 Wohnungen in sogenannten Stadtvillen und 50 Einheiten in Mehrfamilienhäusern.

(cro)