Eschweiler: Platz drei für Eschweiler Judoka

Eschweiler: Platz drei für Eschweiler Judoka

In Brüssel fand jetzt das erste von drei Kata-A-Turnieren der Europäischen Judo-Union statt. Bei vielen Teilnehmern wird dieses auch als kleine Europameisterschaft bezeichnet, da die meisten Kata-Paare der europäischen Spitze dieses Turnier als Auftakt in die Saison nutzen.

16 Paare waren allein aus Deutschland angereist, um in den Kampf um die Medaillen einzugreifen. Der 1. Budo Club Eschweiler wurde von den amtierenden deutschen und internationalen deutschen Meistern Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart vertreten. Anders als sonst, durften die beiden zu Beginn des Turniers in ihrer Paradedisziplin, der Kime-no-kata (Form der Entscheidung), in die Konkurrenz einsteigen.

In der Vorrunde ließ das Eschweiler Duo neben den Paaren aus Italien, England und den Niederlanden auch die nationale Konkurrenz deutlich hinter sich und zog souverän in die Finalrunde der letzten vier Paare ein. Im Finaldurchgang mussten sich Stermann-Sinsilewski und Degenhart nur den starken Paaren aus Frankreich geschlagen geben und landeten auf einem hervorragenden 3. Platz. Am Ende des Tages freuten sich nicht nur die beiden über die Bronzemedaille, sondern auch das gesamte deutsche Team, da trotz zwei weiteren Finalteilnahmen keine weitere Medaille an das deutsche Team ging. Das macht Freude auf mehr und zeigt, dass die beiden schon eine hervorragende Frühform haben.