Eschweiler: Pippi Langstrumpf gastiert auf dem Drieschplatz

Eschweiler: Pippi Langstrumpf gastiert auf dem Drieschplatz

„Pippi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land“ heißt es auf dem Drieschplatz. Das Zelttheater „Theater für Kinder“ der Familie Daniel Maatz gastiert dort.

Vorstellungen (für Kinder ab zwei Jahren) gibt es am Samstag, 16. September, um 16 Uhr, sowie am Sonntag, 17. September, um 11 und 15 Uhr. Die Spielzeit beträgt circa 50 Minuten. Der Kartenvorverkauf vor Ort erfolgt jeweils von 11 bis 12 Uhr. Weitere Infos gibt es unter Telefon 0162/8012377.

Und darum geht es: Pippi Langstrumpf lebt allein in der Villa Kunterbunt. Das heißt das sie ohne Eltern dort lebt. Sie hat ein Pferd namens Kleiner Onkel und einen Affen namens Herr Nilson. Und sie hat ihre Freunde Tommy und Annika. Pippi denkt sich oft Lügengeschichten aus und tut andere verrückte Dinge. Sie erfindet ein neues Wort „Spunk“ und macht sich mit Tommy und Annika auf die Suche was das sein könnte.

Sie laufen durch die Stadt und fragen in vielen Geschäften und sogar beim Arzt aber keiner kennt einen Spunk. Am Ende nennt Pippi einen kleinen Käfer den sie im Garten findet Spunk und das Rätsel ist gelöst. Eines Tages bekommt Pippi einen Brief von ihrem Vater. Der ist König von Taka-Tuka Land und schreibt, dass ein Schiff kommt, um Pippi abzuholen, damit sie zu ihm auf die Insel kommt.

Daniel Maatz ist Puppenspieler aus Leidenschaft und möchte den Kindern das Gute vermitteln. Pädagogisch wertvoll vermittelt er seit Jahren Theaterstücke wie „Grüffelo, Kasperlegeschichten etc.“ „Jährlich ändern wir unsere Theaterstücke, so dass wir unser Stammpublikum damit begeistern können“, berichtet Daniel Maatz.

„Zufriedene Kinder sind uns eine Herzensangelegenheit, das Puppenspiel habe ich von meinen Eltern und Großeltern erlernt, es bietet Abwechslung in der Zeit der Tablets und PC, denn unser Theater bietet Live-Entertainment für die ganze Familie“, so Maatz.