Schönere Bahnhöfe in Eschweiler: Pendler und Bürger können Ideen bei der Stadt einreichen

Schönere Bahnhöfe in Eschweiler : Pendler und Bürger können Ideen bei der Stadt einreichen

Wer regelmäßig mit der Euregiobahn fährt und Ideen hat, wie sich die Bahnhöfe auf Eschweiler Stadtgebiet verschönern lassen, kann sich damit nun bis zum 31. März an die Stadt wenden.

Seien es spezielle Sitzbänke, Bücherschränke, bessere Beleuchtung im Umfeld für ein größeres Sicherheitsgefühl, Spielgeräte oder Ähnliches – sinnvolle Projektideen mit Kosten bis zu 5000 Euro möchte die Stadt umsetzen.

Das Förderprogramm trägt den Namen „EUREgioBAHN“ und spricht Einzelpersonen, Vereine, Einrichtungen und Unternehmen gleichermaßen an. „Neben einer Steigerung der Attraktivität des Bahnhofsumfeldes soll mit diesem Programm vor allem den Eschweiler Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geboten werden, ihren Bahnhof aktiv mitzugestalten“, teilt die Stadt mit. Ansprechpartnerin für die Teilnahmebedingungen ist Katharina Schulz: 02403/71-361, katharina.schulz@eschweiler.de.

(red)