Eschweiler: Partnerschaftsverein: Hartmut Fröhlich weiterhin Vorsitzender

Eschweiler: Partnerschaftsverein: Hartmut Fröhlich weiterhin Vorsitzender

Der Brexit war ein Thema bei der Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins Eschweiler im Haus Lersch. Zudem standen die Neuwahlen des Vorstandes und die Wahl von vier Beisitzern auf dem Programm.

Hartmut Fröhlich wurde als Vorsitzender ebenso einstimmig wieder gewählt wie seine Stellvertreterin Ute Peter und Kassierer Helmut Slabe.

Die Wahl der vier Beisitzer wurde geheim geführt, da sechs Kandidaten vorgeschlagen wurden. Die Wahl fiel schließlich auf Manfred Esser, Dieter Wilhelm, Eckhardt Pelky und Lilo Coppeneur-Fröhlich. Von den Mitgliedern wurde gefragt, was der Brexit jetzt für die Partnerschaft mit Reigate & Banstaed bedeute.

Freundschaften bleiben

Fröhlich gab ganz deutlich an, dass der Brexit nichts mit den freundschaftlichen Verbindungen in Reigate & Banstead zu tun habe. Die Freundschaften zwischen den einzelnen Personen werden nicht unter dem Brexit leiden. Im Gegenteil: Sie werden sich eher noch steigern, betonte der alte und neue Vorsitzende. Andere Folgen des Brexits könne man hingegen jetzt noch nicht erkannt werden. Etwa, welche Auswirkungen es auf die Städtepartnerschaft gebe.

Mehr von Aachener Zeitung