Stolberg/Eschweiler: Palliativnetz Stolberg-Eschweiler gedenkt der Verstorbenen

Stolberg/Eschweiler: Palliativnetz Stolberg-Eschweiler gedenkt der Verstorbenen

„Gemeinsames Erinnern ist uns wichtig“ — unter diesem Leitgedanken findet eine ökumenische Gedenkfeier des Palliativnetzes Stolberg-Eschweiler statt.

Die Mitarbeiter des Palliativnetzwerks Stolberg-Eschweiler laden alle Zugehörigen der betreuten Menschen zu einem Erinnerungsgottesdienst in das Ökumenische Gemeindezentrum in Stolberg, Frankentalstraße 18, ein.

Am Mittwoch, 17. Juni, um 18 Uhr, soll der Menschen gedacht werden, die im Jahr 2014 oder davor verstorben sind und vom Palliativnetz betreut worden sind. Die Namen der begleiteten Menschen werden im Gottesdienst genannt.

Menschenwürdiges Leben

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es unter Telefon 9976640 (Koordination des Netzwerks Praxis Dr. Ebner). Im Netzwerk geht es um die bestmögliche Linderung von belastenden Beschwerden bei Menschen mit unheilbaren Erkrankungen, die durch spezialisierte Ärzte, Palliativpflegekräfte und Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstes Eschweiler-Stolberg gewährleistet wird.

So soll ein menschenwürdiges Leben bis zum letzten Tag in vertrauter Umgebung ermöglicht werden. In dieser Zeit entwickelt sich häufig eine enge Verbindung zwischen den Begleiteten, ihren Zugehörigen und den Mitarbeitern des Palliativnetzes.

Einladung zu Gesprächen

Gemeinsam mit den Zugehörigen möchten das Palliativnetzwerk innehalten und auf würdevolle Weise der Verstorbenen gedenken. Nach der Gedenkfeier sind alle Teilnehmenden zu einem Imbiss und zu Gesprächen herzlich eingeladen.

Mehr von Aachener Zeitung