Projekt „Kinder helfen Bienen“: Ohne Bienen gibt´s kein nachhaltiges Leben

Projekt „Kinder helfen Bienen“ : Ohne Bienen gibt´s kein nachhaltiges Leben

Nicht erst seit der „Fridays for Future“-Großdemonstration und den jüngsten Wahlerfolgen der Umweltschutz-Parteien dürfte klar sein, dass das ökologische Bewusstsein bei Jung und Alt stark gewachsen ist. Doch Demonstrieren und Reden alleine stoppt keinen Klimawandel.

Und so haben sich neun Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren der Familienhilfe-Einrichtung Haus St. Josef bereits Anfang des Jahres auf den Weg gemacht und auf dem Gelände ihrer Tagesgruppe an der Hehlrather Straße das Projekt „Kinder helfen Bienen“ gestartet.

Ohne Bienen kein ökologisches Gleichgewicht, ohne ökologisches Gleichgewicht kein nachhaltiges Leben auf dem Planeten – diese Formel leuchtete den Kindern der Tagesgruppe „Phönix“ bereits im vergangenen Jahr ein, als sie durch einen Zeitungsartikel auf das Bienensterben aufmerksam wurden. Kurzerhand lud Teamleiterin Monika Walther die Verfasserin des Artikels, Dr. Henrike Körber von der Biologischen Station der Städteregion Aachen, ein, um mehr über den Schutz der so wichtigen Insekten zu erfahren.

Nachdem in 2018 bereits Bienentränken errichtet worden waren, wollten die engagierten Kinder des Hauses St. Josef nun auch eine Unterstützung der schwarz-gelben, tierischen Freunde für den Sommer schaffen. Einmal wöchentlich trafen sich die Umweltschützer und lernten in drei Kleingruppen unter Anleitung von Monika Walther sowie ihren Kolleginnen Martina Fahrenkamp und Sandra Hönicke eine ganz Menge Expertenwissen zu den Themen „Beete anlegen und pflegen“, „Futterpflanzen für Bienen“ und „Bau eines Bienenhotels“.

Den theoretischen Plan auf dem Gelände von St. Josef nun Realität werden zu lassen, sollte der nächste Schritt sein und so erstrahlen seit drei Wochen drei Beete mit bienenfreundlichen, regionalen Wildblumen. Auch das Bienenhotel wird bereits fleißig genutzt, so dass das Projekt „Kinder helfen Bienen“ drei weitere Tagesgruppen zum Bau weiterer Bienenhotels und Anlegen von weiteren Bienenweiden animiert hat. Die wöchentliche Beetpflege übernehmen selbstverständlich die Kinder der Tagesgruppe selbst, mit tatkräftiger Hilfe der Hausmeister Lothar Fackeldey und Bernhard Jacobs.

Mehr von Aachener Zeitung