Eschweiler: Null Punkte und drei Platzverweise für Rhenania Lohn

Eschweiler: Null Punkte und drei Platzverweise für Rhenania Lohn

Viel Licht, aber auch viel Schatten gab‘s für die inde-städtischen Amateurfußballer am vergangenen Wochenende. Für einige Teams lautet die Devise: Jetzt müssend ringend Punkte her!

Fortuna Weisweiler hielt eine Halbzeit die Null in der Kreisliga-A-Partie gegen Breinig II. Am Ende stand jedoch eine 0:2-Niederlage, mit der die Mannschaft auf Platz zwölf abrutschte. Am kommenden Sonntag muss beim Schlusslicht SV Kohlscheid nun dringend etwas Zählbares her. Aber Vorsicht: Der Tabellenletzte feierte am Sonntag seinen ersten dreifachen Punktgewinn.

Auch für Rhenania Lohn gab es in der Kreisliga A Düren am Wochenende nichts zu holen. 0:2 unterlag das Team von Daniel Grewe dem SC Ederen und steht mit sieben Punkten auf dem drittletzten Platz. Die Rhenania leistete sich in der Partie satte drei Platzverweise. Mischa Krstic und Samet Karahatil mussten mit glatt Rot und Christian Keusgen mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz. Ein richtungsweisendes Spiel steht am Wochenende an: Dann empfängt Lohn den Türkischen SV Düren, der nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat.

Nach einer Tätlichkeit

Zwei Platzverweise leistete sich der SC Berger Preuß beim 1:1 beim Kohlscheider BC II. Beim Stand von 1:1 (Mike Gebauer hatte zur Führung getroffen) musste in der 70. Minute erst Max Hüskens nach einem Foul mit Gelb-Rot, in der 92. Minute dann Thimo Grubert nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz. Auch beim Gegner gab‘s in der Nachspielzeit eine Rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Der Berger Preuß steht nach dem Remis an der Tabellenspitze und trifft am Sonntag auf den Fünften (nur drei Punkte weniger) Alemannia Mariadorf II.

Der Treffer in der 70. Minute von Justus Benning reichte dem SV St. Jöris nicht zum Remis in der Kreisliga B. In der 88. Minute traf eben jene Land-Alemannia-Reserve zum 2:1-Sieg. Damit ist der SV seit vier Partien ohne Sieg und findet sich mit elf Punkten auf Platz elf wieder. Ein wichtiges Spiel steht am Sonntag an, wenn St. Jöris auf Pannesheide (13.) trifft.

Die Sportfreunde Hehlrath haben ihre Serie von vier sieglosen Spielen mit einem deutlichen 6:0-Heimsieg über Aufsteiger Eintracht Warden beendet. Spieler des Spiels war Markus Forst, der den Torreigen in der 4. Minute eröffnete und in Halbzeit zwei zwischen Minute 60 und 75 einen lupenreinen Hattrick erzielte. Die weiteren Treffer erzielten Vitali Wagner und Kevine Kalonji. Hehlrath, das am kommenden Wochenende zum SC Setterich reist, liegt drei Punkte hinter dem Berger Preuß und Baesweiler auf Platz drei.

Germania Dürwiß musste am Sonntag die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen. Zwar führte die Germania zunächst 1:0 und nach dem 1:2-Rückstand zur Halbzeit gar mit 3:2 (alle drei Treffer erzielte Mechak Mukaba Balogi), am Ende stand jedoch eine 3:6-Niederlage gegen den Tabellenzweiten JSV Baesweiler und der Absturz auf den vorletzten Tabellenplatz. Am Sonntag geht‘s für das Team von Benjamin Jakobs zum VfL Warden.

Wie schnell man sich aus dem Tabellenkeller verabschieden kann, zeigt der FV Eschweiler, der beim 4:1-Erfolg beim VfR Würselen den dritten Sieg nacheinander feierte. Nach dem Rückstand drehte die Mannschaft von Martin Fink die Partie. Jamel Aikar traf dreimal, den vierten Treffer steuerte Eugen Klassen bei. Der FV steht mit zwölf Punkten auf Rang neun und kann mit einem Erfolg gegen Tabellennachbar Kohlscheider BC II am kommenden Wochenende einen großen Schritt in Richtung oberes Tabellendrittel machen.

SCB dreht die Partie

Ausnahmsweise ohne eigenes Tor blieb die ESG. Ein Gegentor gegen Herzogenrath bedeutete die nächste Niederlage und damit steht die ESG auf Platz 14. Jetzt steht ein entscheidendes Spiel an: Das Team von Tim Schmitz spielt beim Tabellenletzten Ritzerfeld.

In der Kreisliga C hätte wohl kaum jemand nach 60 Minuten noch etwas auf den SCB Laurenzberg gegeben. Die Mannschaft von Matthias Hillemacher lag nach einer Stunde bei Vichttal III mit 0:3 hinten — und gewann noch mit 4:3. Das 1:3 erzielte Kevin Meisen in der 75. Minute per Elfmeter, Jannik Jacobs und Helder Pereira stellten bis zur 80. Minute auf 3:3. In der 97. (!) Minute gelang erneut Kevin Meisen der umjubelte Siegtreffer. Der SCB (24 Punkte) bleibt damit Tabellenführer Mausbach (25) auf den Fersen. Am Sonntag empfängt der SCB den Tabellenletzten Columbia Stolberg.

Deutliches 7:1

Falke Bergrath ließ Weisweiler II beim 5:1-Erfolg im Hubert-Bündgens-Stadion keine Chance und steht damit auf Platz fünf der Tabelle, einen Rang hinter der Eschweiler Rhenania, die Adler Büsbach mit 7:1 vom Platz fegte. Pascal Cremer und Tobias Wirtz trafen jeweils doppelt. Bergrath empfängt jetzt Vichttal III, die Rhenania tritt bei Berger Preuß II an. Die Zweitvertretung des fusionierten Vereins gewann auf der Atsch mit 3:1.

Ein Punkt und 7:28 Tore — so lautet die Bilanz von Rhenania Lohns Reserve in den vergangenen fünf Partien. In der Kreisliga C Düren setzte es jetzt ein 2:10 bei Kirchberg II. Damit rutschte die Mannschaft auf den drittletzten Platz ab. Die nächste Partie steht in gut zwei Wochen beim punktgleichen SV Merken an.

In der Kreisliga D, Staffel 4, grüßen die Eschweiler Vertreter von den Plätzen zwei (Rhenania Eschweiler II), vier (FV Eschweiler II), sechs (Bergrath II) und sieben (Laurenzberg II). Vor allem die Rhenania-Reserve sorgte beim 1:0 gegen Büsbach II für Aufsehen. Sascha Herzog war mit drei Treffern bester Torschütze.

St. Jöris wie der FC Bayern

In Staffel 3 setzte der SV St. Jöris seine Erfolgsserie fort: 24 Punkte in acht Spielen — besser geht‘s nicht. Beim 3:1 bei Hertha Mariadorf trafen Oliver Clermont, Michael Rinkens und René Lechner. Das Team hat bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Am kommenden Wochenende greifen auch die beiden Bezirksliga-Frauenteams wieder ins Geschehen ein. Dürwiß empfängt Derichsweiler, Tabellenführer Bergrath tritt beim FFC Bergheim an.

Die Ergebnisse im Überblick

Kohlscheid - Wenau 2:1

Weisweiler - Breinig II 0:2

Ederen - Lohn 2:0

Wenau II - Merzenich 3:3

Al. Mariadorf II - St. Jöris 2:1

Kohlscheid II - B. Preuß 1:1

Hehlrath - Warden 6:0

VfR Würselen - FV E‘ler 1:4

Dürwiß - Baesweiler 3:6

ESG - Herzogenrath 0:1

Vichttal III - Laurenzberg 3:4

Weisweiler II - Bergrath 1:5

Rh. Eschweiler - Büsbach 7:1

Atsch - Berger Preuß II 1:3

Rohren - B. Preuß III 3:2

Voreifel II - Wenau III 6:0

Kirchberg II - Lohn II 10:2

Roetgen III - Bergrath II 2:3

Monschau/Img. II - FV E. II 0:1

Rh. E‘ler II - Büsbach II 10:0

Breinig‘berg - Laurenzberg II 6:3

FC Stolberg II - ESG II 8:1

Hertha Mariad. - St. Jöris II 1:3

Hehlrath II - Warden II 2:2.

(tob)