1. Lokales
  2. Eschweiler

Norbert Scheuer liest aus seinem Buch „Winterbienen“

Buch „Winterbienen“ : Leise Erzählung vom lauten Krieg

Der Autor Norbert Scheuers kommt mit seinem Buch „Winterbienen“ zu einer Lesung nach Eschweiler.

Norbert Scheuers „Winterbienen“ gehörte zu den sechs Favoriten 2019 für den Deutschen Buchpreis. Schon das Erreichen der Longlist, der Top 20 des Deutschen Buchpreises, war ein großer Erfolg. 2019 wurden 170 Titel von über 100 deutschsprachigen Verlagen des In- und Auslandes eingereicht und mit „Winterbienen“ hat Norbert Scheuer es in die Endrunde, die Shortlist, geschafft. Zusätzlich wurde er mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet. Am Freitag, 31. Januar, ist der Autor um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Eschweiler zu Gast.

Der Roman spielt in den letzten anderthalb Jahren des Krieges 1944/45 in der Eifel. Egidius Arimond ist Imker, ehemaliger Lehrer, Freigeist und Epileptiker. Dass er wegen seiner Epilepsie nicht in den Kriegsdienst eingezogen wurde, macht ihn zunehmend zum Außenseiter im kleinen Städtchen Kall. In ruhiger und schnörkelloser Sprache, den Leser immer mehr in den Bann ziehend, erzählt Norbert Scheuer vom Kriegsalltag auf dem Lande. Von Bombenangriffen, vorrückenden alliierten Einheiten, aber auch von der unmittelbaren Bedrohung durch Verhaftung, Nahrungsmittelknappheit oder Umwidmung der eigenen vier Wände zu Kriegszwecken wird fast beiläufig und doch eindringlich erzählt.

Um Geld für seine Medikamente aufzubringen, versteckt Arimond Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken und bringt sie über die Grenze... Gegenüber der zunehmend bedrohlichen Außenwelt bildet die intensive Beobachtung des Lebens der Bienenvölker einen wohltuenden Kontrast für den Protagonisten gleichermaßen wie für den Leser. Zu Beginn fragt dieser sich, warum die Bienen-Thematik eine solch große Rolle spielt.

Die Geschichte um das Leben der Bienen entwickelt aber einen ganz eigenen Reiz. Die Gemeinschaft und das Leben der Bienen im Jahreslauf steht im Gegensatz und enthält gleichzeitig Parallelen zur menschlichen Kriegsrealität… unter vielen anderen urteilte Christine Westermann: „Was mich an diesem Buch so begeistert hat, ist, wie leise jemand vom lauten Krieg erzählen kann.“

Der Eintritt beträgt fünf Euro inkl. Getränke (Schüler und Studenten gegen Vorlage des Ausweises frei). Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei Eschweiler zu den Öffnungszeiten und an der Abendkasse.