Nikolausmarkt im Drimbornshof Dürwiß

Dürwisser Nikolausmarkt: Weihnachtliche Budenstadt zieht viele Besucher an

Alle Jahre wieder begeistert der Dürwisser Nikolausmarkt die Besucher. Einerseits weil der historische Drimbornshof für das richtige Ambiente sorgt und andererseits, weil die Stände immer qualitativ hochwertige Waren präsentieren.

Und so war auch am vergangenen Wochenende der Drimbornshof so richtig lebendig, denn die kleine weihnachtliche Budenstadt, dieses mal ein wenig anders angeordnet, ist ein beliebter Treffpunkt für die ganze Familie und zieht viele Besucher an.

20 Aussteller, darunter auch einige neue, präsentierten unter anderem ausgefallene Lampen und Seifenständer aus Whiskeyflaschen, selbst gefertigten Schmuck aus Leder, aus Beton und sogar aus ausgedienten Skateboards, aber auch selbst genähte Taschen, Kulturtaschen und Turnbeutel. Weihnachtsdeko, Adventskränze und Türkränze gab es in vielen verschiedenen Variationen. Nicht zu vergessen die ganzen Leckereien, die verführerisch dufteten. Während Papa und Mama also an den Buden vorbeibummelten und sich einen Glühwein und leckeren Reibekuchen genehmigten, hielten die Kleinen Ausschau nach dem Nikolaus, der Äpfel, Mandarinen und Schokolade verteilte.

Und so herrschte allgemeine Zufriedenheit unter den Besuchern und Ausstellern. Auch bei Dr. Anneliese Eggert, Organisatorin des Nikolausmarktes.

Und da ein Nikolausmarkt ohne Musik nur halb so schön wäre, bezauberten De Kröetsch, die Kaafsäck, die und die Blaskapelle Frohsinn Lohn mit weihnachtlichen Klängen.

(irmi)
Mehr von Aachener Zeitung