Eschweiler-Dürwiß: Nikolausmarkt im Dirmbornshof: Hobbykünstler und Fabelwesen sind dabei

Eschweiler-Dürwiß: Nikolausmarkt im Dirmbornshof: Hobbykünstler und Fabelwesen sind dabei

Darauf freuen sich nicht nur die Dürwisser Bürger. Mittlerweile zieht es Menschen aus der näheren Region zum Nikolausmarkt im historischen Dürwisser Drimbornshof. Am Samstag, 7. Dezember, 15 bis 21 Uhr, und Sonntag, 8. Dezember, 11.30 bis 18.30 Uhr, öffnet er nun zum sechsten Mal seine Pforten und präsentiert Schönes, Nützliches und Köstliches, wie beispielsweise Weihnachtsdekorationen, Krippen, Holzarbeiten, Schmuck, Duftlampen, Öle, Tees, Gewürze, Naturseifen, Spielwaren und verschiedene Delikatessen.

Dazu gibt es auch wieder einige Programmpunkte. Für musikalische Untermalung sorgt am Samstag, 7. Dezember, 16.30 Uhr, der Gospelchor „Gods Aid“ aus Lang-erwehe, und um 19.30 Uhr das Trompetencorps „die Kaafsäck“. Am Sonntag, 8. Dezember, geht es um 15 Uhr mit der Bläsergruppe „Frohsinn“ Lohn und um 16 Uhr mit der Mundartband „Kröetsch“ weiter. Und wie es sich für einen Nikolausmarkt gebührt, schaut auch der Nikolaus (Samstag von 16 bis 18 Uhr, und Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr) vorbei.

Wer sich in die Welt der Fabelwesen begeben möchte, hat dazu am Samstag von 16 bis 18 Uhr bei der Märchenstunde Gelegenheit, die in der ansässigen Kinderarztpraxis stattfindet. Zum Kinderprogramm gehören auch Duft-Workshops, die an beiden Tagen, jeweils von 15 bis 17 Uhr, in der Bonifatius-Apotheke angeboten werden. Die Idee, einen Nikolausmarkt im Drimbornshof zu gestalten, entstand vor dem Hintergrund, das dortige Ambiente zu nutzen. Dr. Anneliese Eggert, Inhaberin der Apotheke, wandte sich vor sechs Jahren an Hobbykünstler und Geschäftsleute aus Dürwiß und organisierte den ersten Nikolausmarkt.

(irmi)