Eschweiler: Neujahrsempfang des Eschweiler Wirtevereins

Eschweiler: Neujahrsempfang des Eschweiler Wirtevereins

Von Mindestlohn und Nichtraucherschutzgesetz war nicht die Rede. „Diese Themen sind heute zweitrangig“, meinte Marc Lersch, Vorsitzender des Eschweiler Wirtevereins. Beim Neujahrsempfang standen das gemütliche Beisammensein und der Austausch mit Kollegen im Vordergrund.

Im Restaurant „Stadtkrone“ von Ivan und Smilya Grbesa trafen sich 14 der 21 Betriebe, die dem Wirteverein angehören. Höhepunkt war der Besuch von Prinz Thomas I. und seinem Zeremonienmeister Harald. Samt Gefolge zogen sie in das Restaurant an der Dürener Straße ein und hatten für die Wirte nicht nur ihre CD, sondern auch Prinzenbilder im Gepäck.

Die Gastronomen hatten sich für das Gespann etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So haben Prinz und Zeremonienmeister in jedem Betrieb fünf Getränke frei. Gemeinsam verbrachte man noch die eine oder andere schöne Stunde und ließ den Abend gemütlich ausklingen.

Mehr von Aachener Zeitung