Eschweiler: Neuer Gesprächskreis für Pflegende im Hospital

Eschweiler: Neuer Gesprächskreis für Pflegende im Hospital

Die Betreuung eines pflegebedürftigen Angehörigen bringt oftmals sehr große zeitliche, körperliche und seelische Belastungen mit sich. Die Veränderung bisheriger Lebensgewohnheiten, die große Verantwortung und das dauernde Eingespannt-sein erfordern viel Kraft. Damit sich der pflegende Angehörige mit dieser Aufgabe nicht alleine gelassen fühlt, ist es hilfreich, sich mit Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, auszutauschen.

Ab April bieten die Pflegeberaterinnen des Eschweiler St.-Antonius-Hospitals, Monika Conzen und Bärbel Wohlert, neben dem Gesprächskreis für Angehörige von Menschen, die mit Demenz leben, einen neuen Gesprächskreis an, der offen für alle pflegende Angehörige ist. Der Kontakt in der Gesprächsgruppe kann regelmäßig gepflegt werden, da der Gesprächskreis regelmäßig stattfinden soll: jeweils am ersten Mittwoch eines Monats in der Zeit von 15 bis 17.15 Uhr. Das erste Treffen findet am Mittwoch, 6. Mai, statt.

Anmeldungen nimmt das Team der Pflegeberatung unter Telefon 76-1867 und per E-Mail unter pflegeberatung@sah-eschweiler.de entgegen. Die Teilnahme ist gratis.

Mehr von Aachener Zeitung