1. Lokales
  2. Eschweiler

Straßenleben in Thailand und Manner-Porträts: Neue Fotoausstellung in der Villa Faensen

Straßenleben in Thailand und Manner-Porträts : Neue Fotoausstellung in der Villa Faensen

Lichtwerke Eschweiler hat ihre neue Fotoausstellung in der Villa Faensen eröffnet. Vergangenen Freitag stellten Gerd Boshof und Eckhard Pelky ihre Fotostrecken vor.

Cem Gökce, der im Bereich Quartierentwicklung und Beratung für die Stadt Eschweiler vor Ort war, sprach einige Eröffnungsworte. Danach lud er zu Begegnung und Gespräch mit den Austellern ein. Eckhard Pelky stellt das „Leben auf der Straße“ in Thailand aus. Im Rahmen einer Urlaubsreise schoss er die Fotos.

Dabei wolle er das Zwischenmenschliche zeigen, die Menschen beobachten und nah dabei sein. Natürlich muss der Respekt gewahrt werden und wer nicht fotografiert werden wollte, wurde es auch nicht. Das sei dort allerdings eher selten vorgekommen. So war an einem Tag der König von Thailand in einer der kleinen Städte und in einer Seitenstraße fotografierte Pelky eine Szenerie, bei der ein Straßenhändler von der Polizei kontrolliert wurde.

Niemanden störte es, dass er davon ein Foto machte. In heutigen Zeiten ist das eher selten. Kurz nach dem Ende der Reise erstellte er Collagen und experimentierte dabei mit den Fotos. So ist nach gerade einmal fünf Wochen diese Fotoausstellung entstanden.

Gerd Boshof hat dagegen ein ganz anderes Thema für seine Fotostrecke gewählt. Er zeigt Männer-Porträts. Jeder Mann wird hier auf zwei verschiedenen Porträts dargestellt und zeigt verschiedene Charakterseiten. Seine Intention dabei: Oft werden Frauen dargestellt beziehungsweise stellen sich selbst dar. Mit Männern Fotos zu machen ist eine ganz andere Herausforderung.

Frauen zeigen am liebsten ihre Schokoladenseite während Männer manchmal gar nicht gerne vor die Kamera treten. Es muss erst ein gewisses Vertrauen entstehen, bis sie sich darauf einließen. Die Fotostrecke sei auch nicht beendet, denn es kommen immer neue Porträts dazu. Seit etwa zwei Jahren sammelt Gerd Boshof schon.

Die Ausstellung wird bis zum 28. Juni in der Villa Faensen an der Marienstraße ausgestellt sein und kann zu den regulären Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 Uhr bis 17 Uhr besichtigt werden.