Eschweiler-Dürwiß: Neue Bestzeit für Patrick Vonderhagen über 3000 Meter

Eschweiler-Dürwiß : Neue Bestzeit für Patrick Vonderhagen über 3000 Meter

Die Langläufer des SV Germania Dürwiß haben derzeit die Hochphase ihrer Saison und können mit einigem Stolz auf ihre Leistungen blicken. Es begann diesmal für die Inline-Spezialisten beim Renntag in Büttgen, wo Friedel Dickmeis und Norbert Jerzynski ganz vorne dabei waren.

In Geleen wurde Friedel Dickmeis über 16 Kilometer dann in hervorragenden 33.05 Minuten Schnellster seiner Altersklasse und anschließend bei den Köln Classics der Inliner in Köln-Longerich war auch Manfred Lennartz erfolgreich.

Bei den Läufern gibt es wieder Altersklassensiege zu vermelden für Maria Bertram bei den Läufen im belgischen Alleur sowie in Bütgenbach, was ebenfalls für Helene Kohlen und Markus Breuer beim Mailauf in Simmerath galt. Ganz herausragend ist die Leistung von Patrick Vonderhagen zu nennen, der bei den Regio-Meisterschaften auf der Bahn des Aachener Waldstadions über 3000 Meter in 9.51 Minuten eine neue persönliche Bestzeit erzielte, die ihn in der ewigen Vereinsbestenliste fast an die Spitze katapultierte.

Eine ähnlich starke Leistung war seine Zeit von 4.44 Minuten über die 1500 Meter. Helene Kohlen war auf der 3000-Meter-Strecke nach hervorragenden 13.49 Minuten im Ziel ihrer Altersklasse W 60. Am Himmelfahrtstag hieß es „Breinig läuft“ für insgesamt neun Germania-Athleten, die sich über guten Bedingungen und eine gelungene Veranstaltung freuen konnten.

Die folgenden Stationen waren dann der Aachener-Engel-Lauf sowie die belgischen Orte Visé und Obgladbeck — gefolgt von Starts beim „Heideloop“ des SCB Landgraaf und beim Marathon in Blaye/Frankreich. In Weeze sowie beim Vennlauf in Mützenich konnte Maria Bertram die nächsten Altersklassensiege feiern — ebenso Mathilde Uhr.

Der Actimonda-Tivoli-Lauf war für fünf Jugendliche und zehn Senioren die nächste Herausforderung; dabei besonders im Blickpunkt der Gesamtzweite Patrick Vonderhagen in 35.52 Minuten nach nicht ganz einfachen und fast tropischen zehn Kilometern. In Viersen beim Rahser Run gingen dann noch Judith und Burghard Pütz mit Erfolg auf die Strecke und beim Bosselbachlauf in Vossenack über 9,7 wahrlich schwierige Kilometer waren die acht gestarteten Germanen nicht nur die größte Mannschaft im Läuferfeld, sondern stellten mit Markus Breuer und Mathilde Uhr noch zwei Altersklassenschnellste.

Mehr von Aachener Zeitung