Eschweiler: Narrenzunft feiert „Narrenpolterabend und Ordensfest“

Eschweiler: Narrenzunft feiert „Narrenpolterabend und Ordensfest“

In der proppenvollen Delio-Arena im Haus Flatten an der Röthgener Straße feierten die Jecken der Narrenzunft Pumpe-Stich am Samstagabend ihre Sessionseröffnung. Nach dem Einmarsch des Spielmannszuges unter der Leitung von Reinhold Kindler begrüßte Präsident Tobias Wienands die zahlreichen Gäste gemeinsam mit dem Vorsitzenden Achim Schuster zum „Narrenpolterabend und Ordensfest“.

Sogleich schritten die Narren zur Tat mit der Ordensvergabe und der Ehrung langjähriger Mitglieder, bevor Stefanie Büscher von der Nothberger Burgwache als „Breedmuhl van Bersch“ samt Wischmobb in die Bütt trat, und mit zahlreichen Anekdötchen aus ihrem witzigen Alltag die Lachmuskeln des zahlreich erschienenen Publikums strapazierte.

Im Anschluss trat die Hofnarrengruppe der Narrenzunft auf die Bühne zur Ordensvergabe und erhielt lauten Applaus. Bevor es zum traditionellen Erbsensuppenessen ging, heizte Tanzmarie Alina Sager ihrem Publikum in der ganz in rot und grün getauchten Delio-Arena ordentlich ein.

Nachdem die vielen Gäste es sich hatten schmecken lassen, traten die Frauengruppe, der Ehrenrat und verschiedene Uniformierte zur Ordensvergabe nach vorne, bevor die Jecken aus Pumpe-Stich Besuch von den Gressenicher Blasmusikanten bekamen, die den Saal prompt zum Singen und Schunkeln brachten. Nach einer schönen Sessionseröffnung ließen die Jecken den Abend noch in gemütlicher Runde ausklingen.

(tim)
Mehr von Aachener Zeitung