1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Nachdenken über die Ampelschaltung

Eschweiler : Nachdenken über die Ampelschaltung

Noch etwa zwei Wochen lang müssen sich Autofahrer damit abfinden, dass die Ampelschaltung auf der Indestraße zeitweise Staus produziert. Ein neues Programm für die Ampeln wird zur Zeit erstellt.

Meistens klappt es mit der Grünen Welle auf dem stark befahrenen Straßenabschnitt zwischen Bushof und Bergrather Straße. Gelegentlich aber - und oft morgens im Berufsverkehr - scheinen die Ampeln im Baustellenbereich verrückt zu spielen. Dann schaltet die Ampel in Höhe der Neustraße auf Rot, während gleichzeitig die Ampeln davor und dahinter, Höhe Grabenstraße und Wollenweberstraße, auf Grün springen.

Provisorische Schaltungen

Die Ursache: Bei den Bauarbeiten waren zweimal Kabel durchgeschnitten worden, über die die Ampeln gesteuert werden und die geflickt werden mussten. Derzeit laufen deshalb mehrere Schaltprogramme für die Ampelanlagen, die nur provisorisch aufeinander abgestimmt sind. „Besser geht es zur Zeit nicht”, heißt es dazu im Rathaus. Ein komplett neues Schaltprogramm ist aber bereits erstellt und wird zur Zeit vom Landesbetrieb Straßenbau geprüft.