Eschweiler: Nach Wohnungsbrand: 75-Jährige schwebt nicht in Lebensgefahr

Eschweiler: Nach Wohnungsbrand: 75-Jährige schwebt nicht in Lebensgefahr

Die 75-jährige Bewohnerin, die am Montagnachmittag auf der Dürener Straße in Eschweiler bei einem Wohnungsbrand verletzt wurde, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Akute Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte nicht.

Die Ermittlungen zur Brandursache gemeinsam mit einem Sachverständigen führten zu dem Ergebnis, dass das Feuer weder vorsätzlich, noch durch einen technischen Defekt verursacht wurde. Die Ermittler gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung aus - möglicherweise durch Wegwerfen einer Zigarette oder eines Streichholzes.