1. Lokales
  2. Eschweiler

Nach Hochwasser: Reparaturen in Eschweiler & Stolberg

Reparaturen in Eschweiler und Stolberg : Damit der Strom wieder fließen kann

Mit Hochdruck arbeiten die Versorger derzeit daran, die vom Hochwasser betroffenen Menschen wieder mit Strom zu versorgen. Im Fokus stehen dabei Eschweiler und Stolberg. Was die Betroffenen wissen müssen.

Die gute Nachricht: Ein Großteil der regionalen Stromversorgung konnte wiederhergestellt werden. Die lokalen Unterversorgungen sind wieder am Netz. Nun muss allerdings überprüft werden, ob der Strom auch vor Ort in den Haushalten ankommen kann, ob also die Hausanschlüsse noch intakt sind.

Derzeit sind deshalb Monteure der Regionetz GmbH, unterstützt von Mitarbeitern anderer Versorger, in den Straßen von Stolberg und Eschweiler unterwegs, um alle Häuser ohne Stromversorgung unter die Lupe zu nehmen. Sie prüfen die Anschlüsse bis hin zum Stromzähler. Eine Mammutaufgabe, die Zeit in Anspruch nimmt und eine gute Organisation erfordert.

Die Menschen in den betroffenen Straßen sind im Vorfeld darüber informiert worden, den Zugang zu den Stromkästen im Haus zu ermöglichen. Wenn die Anschlüsse intakt sind, gibt es einen grünen Aufkleber. Die Häuser sollen dann zügig wieder ans Stromnetz angeschlossen werden.

Sollte der Anschluss nicht mehr in Ordnung sein, gibt es einen roten Aufkleber. Bedeutet: Die Häuser können nicht direkt wieder ans Netz gehen, weil eine Reparatur notwendig ist. Bei der Regio Energiegemeinschaft (Tel.: 0241/90013-0 oder unter www.r-eg.de) gibt es die Kontaktdaten von Fachunternehmen, die beauftragt werden können. Sollte ein neuer Zähler notwendig sein, läuft die Order dafür automatisch ab. Der Installateur installiert auch den neuen Zähler und informiert den Versorger. Der wiederum gibt die Stromversorgung dann frei.

Wann die Überprüfung der Hausanschlüsse konkret abgeschlossen ist, lässt sich für die einzelnen betroffenen Straßenzüge nicht genau sagen. Die Versorger bitten dafür um Verständnis, da sich die Situation quasi stündlich verändert.

Die Regionetz GmbH hat eine Hotline eingerichtet, unter der Störungen (keine Notfälle wie Gasgeruch oder Leckagen) gemeldet werden können: 0241/41368-5888.