Eschweiler-St. Jöris: Mitglieder des Kirchenchores St. Georgius erkunden Hamburg

Eschweiler-St. Jöris: Mitglieder des Kirchenchores St. Georgius erkunden Hamburg

Wie bisher in jedem Jahr verbrachten einige Sänger des Kirchenchores St. Georgius St. Jöris drei Tage mit einer gemeinschaftsbildenden Fahrt. Dieses Mal war das Ziel Hamburg. Unter der Führung eines ehemaligen St. Jöriser Mitbürgers, der sich schon vor langer Zeit in Hamburg niedergelassen hatte, wurden die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen gelernt.

Die neue Elbphilharmonie ist für jeden Hamburg-Touristen natürlich ein Muss. Die Gruppe war begeistert. Einen aufschlussreichen Blick konnten die Eschweiler auch in eine Kaffeerösterei werfen, wo eine besonderer Kaffeebohne (Katzenkaffee) angeboten wurde: Kopi Luwak. Diese Kaffeesorte stammt von den indonesischen Inseln Sumatra, Java und Sulawesi.

Eine bestimmte Schleichkatzenart frisst die Kaffeekirschen, kann aber nur das Fruchtfleisch verdauen. Die eigentlichen Kaffeebohnen werden im Verdauungstrakt der Schleichkatze fermentiert. Die mit dem Kot ausgeschiedenen Kaffeebohnen werden von den Einwohnern aufgesammelt, gewaschen und leicht geröstet. Diesen Kaffee wollten sich die Chormitglieder aber nicht gönnen; 125 g kosten schließlich circa 38 Euro.

Höhepunkt am Sonntag war die Parade von fünf Kreuzfahrtschiffen durch den Hamburger Hafen (Cruise Days), die alle die Jahre dort stattfindet. Dieses Ereignis konnte vom Oberdeck des Dreimastseglers „Rickmer Rickmers“ aus nächster Nähe genossen werden.