Eschweiler: Mit den Waffen der Frauen auf der Jagd nach Beziehungs-Killer

Eschweiler: Mit den Waffen der Frauen auf der Jagd nach Beziehungs-Killer

Die Männer sind alle Verbrecher? Von wegen! Denn neben jedem Bösewicht steht auch eine Frau. Oder eben zwei: Das Comedy-Duo ”Suse und Fritzi” ist jedenfalls den Fieslingen dieser Welt auf der Spur.

Und zwar am Samstag, 21. Januar, 20 Uhr, im Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisen-Platz 1-3. „Das Schweigen der Emma” heißt das Programm der beiden Kabarettistinnen.

Ausgestattet mit den Waffen der Frauen - und zwar mit Schönheit, Intelligenz und Schminkkoffer sind sie auf der Jagd nach Beziehungs-Killern, Liebestötern und Harmonie-Mördern.

Hannibal Lecter ein Vegetarier? Dazu haben „Suse und Fritzi” sich den wichtigsten aller Psychothriller reingezogen und fragen sich: Bevorzugt Hannibal Lecter Gammelfleisch oder könnte aus ihm doch noch ein eingefleischter Vegetarier werden?

Das Grauen hat zwei Namen

Und weitergedacht: Was verschenkt Norman Bates zum Muttertag? Und geht Freddy Krüger zur Maniküre? Und wenn man aus Versehen alle Folgen von „Verbotene Liebe” löscht, ist man dann ein „Serien-Killer”? Das Grauen hat zwei Namen . Kurz gesagt: Sie werden hinter Türen blicken, von denen sie gehofft haben, sie würden für immer verschlossen bleiben.

Mords-Spannend, tot-komisch und zum Sterben schön. Denn wenn man eins über das Leben mit Sicherheit sagen kann: Keiner kommt hier lebend raus!

Das Grauen hat nicht einen Namen, sondern zwei: „Suse und Fritzi”.

In oscarreifer Manier spielen und singen die beiden Kabarettistinnen um ihr Leben. Die Regie führt Hennes Bender.

Mehr von Aachener Zeitung