Aachen: Michael Burlet wechselt an den Tivoli

Aachen: Michael Burlet wechselt an den Tivoli

Das Trainerteam der Alemannia U23 wird mit Beginn der kommenden Saison durch Michael Burlet verstärkt. Bislang trainiert der 46-Jährige sehr erfolgreich den Fußball-Mittelrheinligisten FC Germania Dürwiß. Ab 1. Juli wird er nun Assistent von Ralf Aussem bei Alemannia II.

Nach der „Beförderung” von Hans Spillmann zu den Profis wird der Posten derzeit interimsweise von Nachwuchs-Scout Ben Manga ausgefüllt.

„Mit Michael Burlet haben wir nicht nur jemanden gefunden, der als Inhaber des A-Scheins hoch qualifiziert ist. Er kennt sich darüber hinaus im Fußball der Region bestens aus und hat jede Menge Trainererfahrung”, sagt der sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums Eric van der Luer über den Neuzugang.

„Man bekommt nicht jeden Tag eine Anfrage von Alemannia Aachen”, sagt Burlet, der sich auf die neue Aufgabe freut. „Es ist extrem spannend, in diesen Bereich reinzuschnuppern, der so eng mit der Profimannschaft verbunden ist”, sagt er. „Ich möchte meine Erfahrung im Team mit Ralf Aussem einbringen, mich aber auch selbst weiterentwickeln.”

Als Trainer - Burlet übernahm schon mit 27 Jahren seine erste Mannschaft - pendelte er stets zwischen Nachwuchs- und Seniorenmannschaften. So spielte er mit den A- und B-Junioren der Germania in den höchsten Spielklassen, coachte aber auch die Seniorenteams der Eschweiler SG, von Rhenania Eschweiler und RW Eynatten.

Im Aachener Fußball ist der 46-Jährige seit seinem Engagement bei der Westwacht ein Begriff. Seit nunmehr vier Jahren zeichnet Burlet für die Erste Mannschaft von Germania Dürwiß verantwortlich, die als junges Team in der Mittelrheinliga derzeit einen beachtlichen 7. Tabellenplatz belegt. „Ich freue mich auf Alemannia Aachen. Aber zuerst habe ich noch eine wichtige Aufgabe bei Germania Dürwiß zu erledigen”, stellt Burlet klar.