Merle Hillmann erhält Stipendium: Nicht nur mit Wissen überzeugt

Merle Hillmann erhält Stipendium : Nicht nur mit Wissen überzeugt

Am „Städti“ ist man stolz – Merle Hillmann, die 2018 ihr Abitur ablegte, ist von der Studienstiftung des Deutschen Volkes als Stipendiatin ausgewählt worden.

Die Stiftung wurde 1925 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, besonders begabte Schülerinnen und Schüler im Studium zu fördern.

Schulleiter Winfried Grunewald hatte Merle nach ihrem Abitur der Stiftung gemeldet, da sie nicht nur hervorragende schulische Leistungen erbracht hatte, sondern auch außerhalb des Unterrichts vielfach engagiert war, zum Beispiel in der SV-Arbeit.

Teilnehmer aus ganz Deutschland

Nach ihrer schriftlichen Bewerbung wurde sie zu einem Auswahlverfahren eingeladen, bei dem sie auf etwa 50 Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern traf. In Gruppen- und Einzelgesprächen wurde von der Auswahlkommission ermittelt, welche Bewerbungen schließlich zu einem Stipendium führen würden. Dabei wurden nicht nur die schulischen Leistungen der Bewerber berücksichtigt, sondern die Stiftung möchte vor allem sozial und politisch engagierte Menschen fördern, die bereit sind, Aufgaben in der Gesellschaft zu übernehmen.

„Ich habe bereits in der Schule die Möglichkeit bekommen, mich außerschulisch einzubringen und meine Fähigkeiten auch außerhalb des Unterrichts einzusetzen“, erklärt Merle Hillmann. „Dafür und dass man mich für die Stiftung vorgeschlagen hat, danke ich dem Städti.“

Merle studiert Jura in Bonn und wird in den nächsten sechs Semestern von der Stiftung finanziell unterstützt. Darüber hinaus wird sie aber auch die Möglichkeit haben, an Sprachkursen im Ausland teilzunehmen oder bei Sommerakademien und Vorträgen ihr Wissen zu erweitern. Mit der Aufnahme in die Stiftung versprechen die Stipendiaten, dass sie sich zum Ziel setzen, zu den Besten ihres Jahrgangs zu zählen.

Mehr von Aachener Zeitung