1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Mehr Platz für die Kleinsten im „Wunderland”

Kostenpflichtiger Inhalt: Eschweiler : Mehr Platz für die Kleinsten im „Wunderland”

Endlich kann es losgehen: Am Mittwochnachmittag nahmen Bürgermeister Rudi Bertram und Awo-Vorsitzender Hans-Peter-Göbbels den ersten Spatenstich vor. Demnächst laufen nun beim Kindergarten und Familienzentrum „Wunderland” der Arbeiterwohlfahrt die Bagger, Bohrmaschinen und Betonmischer heiß.

Drot nettshte ine ba,uAn in med zhen zlcizäueths ltäzPe üfr dnriKe ibs drie aJher hefcsnagfe drn.eew iserBh ecehnbsu ätghlic 70 cädnehM udn unnJge edi ;chigurnntiE 60 nPtrezo ovn enihn henba neien gnteair,uniotsrrnhdgMi aossds vor lealm dei uSpnfregödhrrca inene eSpkrtnuhwc etnur edn redheevncesni oetnAengb dse „War”dnnulesed a.stlltdre i„Mt dre rwtuirgnEee der aeKetrtntisgeästd rdiw ine aserhfdrbgeestec oeturbBegegnnstua ürf iedKrn uertn ried Jhnrae geas,ehffnc ssad huac eübr nde Sdtltiaet eEwtOchielsr-s saiunh tkrwi ndu ihf,lt eid hchcaCehlinentgie ürf reinKd uz es”er,revnbs uetefr shci HeeaPrtls-b.snbeGö- Isgnatems dwir dre teiKndarrnge um ewta 315 aQmetadretur ewi,rttree duowcrh ztzläcsuhi hacu ried ueen einrnEhnrzeei itsfetghcbä w.ernde itM nienBg sde redjhnteaagesrKirn 1020 llso der ubanA efgtri si.ne