Eschweiler: MCE‘ler gehen in Einruhr an den Start

Eschweiler: MCE‘ler gehen in Einruhr an den Start

Am Wochenende fand die 19. Auflage des Rursee-Marathons in Einruhr statt. Der Marathon-Club Eschweiler schickte elf Mitglieder an die Startlinie. Am Sonntag fand der DLV vermessene Marathon und der 16,5-Kilometer-Lauf statt.

Beide Läufe sind an steilen Bergen kaum zu übertreffen, so dass man zwangsweise eine Gehpause einlegen durfte. Dafür bietet der Rursee ein einmaliges Naturschauspiel und ist an Schönheit kaum zu übertreffen. Das Farbenspiel der Herbstblätter entlang der Laufstrecke dürfte den Läufern noch lange in Erinnerung bleiben. Für die Marathondistanz hatten sich zwei Mitglieder entschieden. Jürgen Kerinnis lief die Strecke in 3:43:57 Stunden und Ralf Spiesecke in 3:54:51 Stunden.

Für die 16,5-Kilometer-Wettkampfstrecke hatten sich neun Mitglieder gemeldet. Schnellster MCE‘ler war Thomas Brod in 1:17:43 Stunden. Als Sieger seiner Altersklasse überquerte Manfred Müllejans nach 1:18:49 Stunden die Ziellinie.

Britta Klein und Franz-Josef Bierfeld erreichten nach 1:26:48 Stunden das Ziel und Petra Gebauer nach 1:29:00 Stunden. Sandy Cürsgen überquerte nach 1:33:53 Stunden die Ziellinie und Holger Klein nur fünf Sekunden später nach 1:33:58 Stunden. Für Hans-Jürgen Wichert blieb die Uhr im Ziel bei 1:34:44 Stunden stehen und für Bobby Braun bei 1:37:44 Stunden.

Mehr von Aachener Zeitung