Unerfreuliche Entdeckung: Massives Holzschild zum „Pesch-Berg“ mutwillig entfernt

Unerfreuliche Entdeckung : Massives Holzschild zum „Pesch-Berg“ mutwillig entfernt

Die Läufer des SV Germania Dürwiß machten rund um den Jahreswechsel eine unerfreuliche Entdeckung: Das massive Holzschild mit der Aufschrift „Pesch-Berg“ stand nicht an seinem gewohnten Platz in der Nähe des ehemaligen Wetterpilzes.

Das bemerkten einige Sportler des Vereins am zweiten Weihnachtstag, als sie zu einem „Verdauungslauf“ am Blausteinsee unterwegs waren, wie Karl Schroeder vom SV Germania Dürwiß berichtete.

„Bei genauem Hinsehen wurde festgestellt, dass das Schild samt Holzmast komplett fehlte“, teilte Schroeder verärgert mit. Die unteren massiven Schrauben seien entfernt worden, der Mast angesägt und vermutlich abgebrochen. „Vom Schild war auch in der Umgebung nichts zu sehen“, sagte Schroeder.

Das Schild stand seit 2013 an diesem Ort. Dort war es anlässlich des 70. Geburtstages von „Laufvater“ Helmut Pesch aufgestellt worden. „Der Vorfall jetzt hat ihn schon sehr getroffen“, bedauerte Schroeder. Deshalb wolle man in jedem Fall ein neues Schild machen lassen.

Der Vorfall rund um die Weihnachtstage war allerdings nicht der erste dieser Art: „Das Schild war leider schon einmal Ziel einer Attacke mit schwarzer Farbe“, klagte Schroeder. Dies habe man schnell in Ordnung bringen können, nun aber stehe man fassungslos vor einer solch sinnlosen Tat. Von dem Schild fehlt weiterhin jede Spur.

(can)