Markt für Hobbykunst in der Donnerbergkaserne

Ausstellung in der Donnerbergkaserne : Hobbykünstler in der Donnerbergkaserne

Die Atmosphäre im Kasino ist es, die viele Hobbykünstler Jahr für Jahr in die Donnerbergkaserne lockt.

Die Beliebtheit des Marktes hat sich über die Grenzen von Stolberg und Eschweiler hinaus herumgesprochen, sodass sich Hobbykünstler aus Alsdorf, Düren, Langerwehe, Baesweiler, Aachen, Aldenhoven, Jülich sogar aus Dortmund und Holland um einen Platz beworben haben.

Am Sonntag, 4. November, ab 10 Uhr, ist es wieder soweit. Ein Termin, der längst fest im Kalender steht, bei Künstlern, aber auch bei Kunstfreunden. Denn was man hier sieht, ist alles handgemacht und in mühseliger Kleinarbeit entstanden.

Neben Patchwork, Holzarbeiten, afrikanischem Kunsthandwerk, bolivianischer Handarbeit, Laubsägearbeiten, Babykleidung, Strickwaren, Keramik und verschiedenen Arten von selbst angefertigtem Schmuck und Weihnachtsdekoration werden den Besuchern warme und kalte Getränke, Speisen sowie Kaffee und Kuchen in der Cafeteria angeboten.

Die Standgebühren werden wie in den vergangenen Jahren für einen sozialen Zweck gespendet. Für die Besucher ist von 10 bis 17 Uhr die Hobby- und Künstlerausstellung geöffnet. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die Besucher einen gültigen Personalausweis bei sich führen sollten, um ihn gegebenenfalls an der Wache vorzeigen zu können. Der Eintritt ist kostenlos und es sind genügend Parkplätze in der Kaserne vorhanden.