Eschweiler: Mariaweiler Team gnadenlos von der Platte gefegt

Eschweiler: Mariaweiler Team gnadenlos von der Platte gefegt

Zum Heimspiel empfing die DJK/SV Eschweiler-Dürwiß Mariaweiler, das den vorletzten Platz der Tischtennis-Bezirksklasse belegt. Wie erwartet kamen die Eschweiler, die ohne Spitzenbrett Uli Simons antraten, zu einem überzeugenden 9:1-Erfolg.

Dass der Gegner ohne echte Gegenwehr so von Peter Schüller, André Siegers, Alexander Mischlewitz, Dirk Moitzheim, Rainer Kummer und Marc Huppertz überrannt werden konnte, lag daran, dass die Gäste nicht in Bestbesetzung antraten und beim Stande von 7:1 ein Mariaweiler Spieler verletzungsbedingt aufgab.

Den einzigen Gegenpunkt ließ Dirk Moitzheim zu, der, sonst stets druckvoll agierend, diesmal nicht die nötige Ruhe und Konzentration fand. So kam der an Brett 1 spielende Peter Schüller doch noch zu seinem zweiten Einzeleinsatz, den er mit 3:0 überzeugend absolvierte. Damit festigt die DJK/SV den 4. Tabellenplatz und hat gegen den TTF Höfen am 8. April die Chance, punktemäßig mit dem Tabellendritten TTF Kreuzau III gleichzuziehen, falls der beim Spiel gegen den Tabellenführer Vicht punktlos bleibt. Ergebnisse gegen den TTC Mariaweiler (in Sätzen): Doppel: Schüller/Kummer 3:1, Siegers/Moitzheim 3:1, Mischlewitz/Huppertz 3:1, Einzel: Schüller 2 x 3:0, Siegers 3:2, Mischlewitz 3:0, Moitzheim 1:3, Kummer 3:0, Huppertz 3:0.

Mehr von Aachener Zeitung