Röetsche: Marco I. versinkt im Meer der Herzen

Röetsche: Marco I. versinkt im Meer der Herzen

Ballonherzen und jede Menge „Bützjen” für Tollität Marco I.: Unter närrischer Piratenflagge boten die „jecken Weiber” der KG Fidele Trammebülle ihrem mit Luftschlangen überladenen Prinzen einen grandiosen Empfang bei der Damensitzung im Haus Flatten. Der mit mehr als 500 Piraten, Hippies, Zwergen und Aquarien gefüllte Saal platzte aus allen Nähten.

Den Anfang machte die Tanzmarie der Fidelen Trammebülle, Katrin Schmidt. Die „leidenschaftliche Tänzerin, die dem Verein immer die Treue hält”, schwang ihre Beine zu „Viva Espana”.

Für den ersten Höhepunkt des Abends sorgte ein Gast aus Dürwiß. Der „geschlagene Mann” Alfred Wings alias „Der Lange” brachte den Saal zum Kochen. Er hänge oft in Himmerich aus, um Frauen aufzugabeln. Leider wache er am nächsten Tag neben 90-60-90-Maßen auf - allerdings umschrieb er lediglich die Wade der Dame.

Das Tanzpaar der Tramm, Steffie Sommer und Kevin Schleip, ließ keine Hebefigur aus, um ihrem Publikum eine Spitzenleistung zu bieten. Der folgende „mehrsprachige” Auftritt des Tulpenheini rückte das beliebteste Thema bei Damensitzungen in den Mittelpunkt.

Der große Moment des Abends war der Besuch des Prinzen. Die Damen überhäuften Marco I. (Zimmermann) mit Luftschlangen, bis er nichts mehr sah, umarmten, küssten, sangen und hielten Herzen für ihn in die Luft. „Hallo Mädels”, schallte es aus einem Berg von Luftschlangen: „Was für eine Begrüßung.”

Mehr von Aachener Zeitung