Langerwehe/Eschweiler: Mädchen der Europaschule gewinnen Kreismeisterschaft im Fußball

Langerwehe/Eschweiler: Mädchen der Europaschule gewinnen Kreismeisterschaft im Fußball

Bei den Kreismeisterschaften im Fußball fand das Endspiel in der Wettkampfklasse IV der Mädchen (Jahrgänge 2003 bis 2005) in Jülich auf dem Kunstrasenplatz in Koslar statt. Im Finale standen sich die Mädchenmannschaft des Gymnasiums Haus Overbach und die der Europaschule Langerwehe gegenüber.

Einen Monat zuvor hatte sich die Mädchenmannschaft der Europaschule im Halbfinale auf dem Kunstrasenplatz in Jüngersdorf gegen die St.-Angela-Schule aus Düren mit einem deutlichen Sieg von 8:0 durchsetzen können.

In der Wettkampfklasse IV ist vorgeschrieben, dass die Teams vor dem eigentlichen Spiel zunächst drei Technikübungen absolvieren: Dribbeln, Passen und Torschuss. Der Gewinner derselben hat im anschließenden Spiel einen 1:0-Vorsprung.

In der Mädchenfußball-AG wurden die Spielerinnen der Jahrgänge 5 und 6 aus Langerwehe seit Schuljahresbeginn gut auf den Technikparcours vorbereitet, so dass die Mannschaft im Halbfinale als auch im Finale in das 20-minütige Spiel mit 1:0 in Führung gehen konnte.

Das Finale verlief dann allerdings sehr spannend, zur Halbzeit stand es 1:1. Durch eine kämpferisch starke Leistung konnte sich die Mädchenmannschaft aus Langerwehe dann aber doch durchsetzen und gewann das Spiel mit 2:1. Positiv dürfte sich für die Spielerinnen zudem ausgeübt haben, dass sie im Halbfinale als auch im Finale in neuen lila Trikots auflaufen konnten, die vom Förderverein der Europaschule Langerwehe gesponsert wurden. Für den Neuerwerb der Trikots hatten sich besonders die Sporthelferinnen Lea Mattonet und Lara Everhartz eingesetzt, die auch die Mädchenfußball-AG leiten.

Die Betreuerin und Sportlehrerin Dr. Catharine Meyer zeigte sich sehr stolz auf ihre Spielerinnen. Am Mittwoch, 29. April, tritt die Mädchenmannschaft nun in Weilerswist in der Bezirkshauptrunde gegen die Kreismeister aus dem Kreis Euskirchen und dem Rhein-Erft-Kreis an.

Mehr von Aachener Zeitung