1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Lohn vergibt viele Chancen und verliert

Eschweiler : Lohn vergibt viele Chancen und verliert

Während sich am Montagabend Germania Dürwiß mit einem 7:1 gegen den SV Stolberg rehabilitierte und vorher schon der Landesligist aus Wenau beim 5:1 gegen Linden-Neussen die Halbfinalteilnahme sicherte, spielte Gastgeber Rhenania Lohn am Dienstagabend um den möglichen Gruppensieg.

Doch erwies sich der Gast aus Alsdorf an diesem Abend als zu stark. Die Blau-Weißen, Finalist aus dem vorherigen Jahr, konnten allerdings nicht rundum überzeugen. Nach dem 0:0-Halbzeitstand brauchte Blau-Weiß Alsdorf auch noch die die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte, dann aber nahmen die Kicker von Trainer Robert Kroll das Heft mehr und mehr in die Hand.

Der Lohn: Nach 66 Minuten kann nach schönem Zuspiels Alsdorfs Bulat Burak Lohns Keeper überwinden und es steht 1:0. Rhenania hat nicht mehr viel entgegenzusetzen, Alsdorf hat die Partie nun im Griff, ohne zu glänzen. Wenige Minuten vor dem Abpfiff fällt dann nach scharfer Flanke von links das 2:0. Stürmer Pascal Willems lautet der Torschütze. Blau-Weiß Alsdorf kann nun mit einem Sieg gegen den SV Eilendorf das Halbfinalticket lösen.

In der zweiten Dienstagspartie gewinnt der SV Baesweiler auch sein zweites Spiel. Mit 2:1 bezwang man den FC Inde-Hahn und kann nun für das Halbfinale planen.