1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Liebfrauenschüler legen Gegner aufs Kreuz

Eschweiler : Liebfrauenschüler legen Gegner aufs Kreuz

Bei den Bezirksmeisterschaften im Judo haben die beiden Mannschaften der Liebfrauenschule in diesem Jahr jeweils einen beachtlichen dritten Platz erreicht.

Die Jungenmannschaft galt ursprünglich sogar als Mitfavorit auf den Bezirkstitel, konnte jedoch verletzungsbedingt in der entscheidenden Begegnung gegen den späteren Sieger nicht den erhofften dritten Punkt gewinnen.

Im Kampf der beiden Gruppenzweiten um den dritten Platz ließen die Liebfrauenschüler Dirk Assmann, Nils Aßmus, Thomas Bonzeck, Tim Dolfen, Robert Westerkamp und Alexander Zirmer den Gegnern keinen einzigen Punkt.

Erfolg ohne Verein

Bei den Mädchen kamen Rebekka und Sabrina Hamm, Annika Hoettgen und Adeline Hulin zum Einsatz. Mit Adeline Hulin hat die erste Schülerin es geschafft, ohne Vereinszugehörigkeit einen Platz in der Wettkampfmannschaft zu erobern. Wie eine Reihe anderer Nachwuchskämpfer wird sie in der Arbeitsgemeinschaft der Schule durch ihre Mitschüler Nils Aßmus und Arthur Westerkamp in dieser Sportart ausgebildet.

Unterstützt wurden die Mannschaften auch in diesem Jahr wieder durch die engagierte Betreuung der drei mitgereisten Vereinsvertreter Dieter Degenhardt, Dirk Aßmus und Franz-Georg Hoettgen, was zudem die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein unterstreicht.