„Laut und kunterbunt“: Kinder und Jugendliche feiern beim Winterfest

„Laut und kunterbunt“ : Fast nach dem Motto des Prinzen

Bunt und lebhaft ging es beim Winterfest des Arbeitskreises Kinder und Jugendliche Eschweiler- Ost zu. Bei den frühlingshaften Temperaturen kamen viele kostümierte Kinder zur Bürgerbegegnungsstätte an der Moselstraße zusammen.

Dort konnten die Kleinen spielen, tanzen, toben, basteln oder sich lustige Gesichter schminken lassen. Clown

Marco stimmte mit unterhaltsamen Tricks und Spielen auf den bevorstehenden Prinzenbesuch ein. Prinz Paulo I. mit seinem Zeremonienmeister Pedro samt Gefolge kam dann am späteren Nachmittag vorbei und sang mit den Kindern das Prinzen-Kinderlied „Fünf blaue Funken“.

Die Vorsitzende des indestädtischen Kinderschutzbundes, Mariethres Kaleß, betonte beim Prinzenbesuch, dass das Motto des Winterfestes „Laut und kunterbunt“ an das Prinzenmotto, dass „blau und kunterbunt“ lautet, angepasst sei. Es passe einfach zu der kunterbunten Kinderschar, die hier bei dem strahlenden Wetter zusammengekommen sei.

 Die Realisierung des zweiten karnevalistischen Winterfestes ist wegen mehrerer Institutionen möglich. Dazu gehören die Kindergärten Herz-Jesu, Wunderland und Schatzkiste, die Spiel- und Lernstube, sowie die Eduard Mörike-Schule und die dazugehörige Offene Ganztagsschule und der Kinderschutzbund. Finanzielle Mittel wurden von der evangelischen Kirchengemeinde und dem Netzwerk Flügelschlag bereit gestellt.

Das Programm an diesem Nachmittag hat den kostümierten und bunt geschminkten Kindern offensichtlich gefallen.

(lm)
Mehr von Aachener Zeitung