Eschweiler: Kurs in Sachen Für-dumm-Verkaufen

Eschweiler: Kurs in Sachen Für-dumm-Verkaufen

„Ich will dein Geld” heißt es am Freitag, 26. Februar, im Kulturzentrum Talbahnhof. Hans Georgi steht dort ab 20 Uhr auf der Bühne.

Wer kennt ihn nicht, den Spruch: „Wie du kommst gegangen, so macht man dir die Tür nicht auf”? Das Publikum absolviert einen Schnellkurs in Sachen Verkaufen mit Heinrich Top. Ob es um die Präsentation, das erfolgsignalisierende Automobil, den Computer als Vertriebshilfe, die effiziente Telefonakquisition oder den Ablauf eines Verkaufsgespräches geht, bei Heinrich Top liegt man richtig.

Von Medien, die uns für dumm verkaufen, von Ärzten, die uns Krankheiten verkaufen sowie von Künstlern, die sich selbst verkaufen. Das Seminar ist eingebettet in Lieder, die alles über das Verkaufen erzählen. Die Berechtigung zur Teilnahme an diesem Seminar ist durch den Kauf einer Eintrittskarte zu erhalten. Die Rheinzeitung Andernach schrieb: „Georgi schoss in atemberaubender Geschwindigkeit Giftpfeile auf erfolgssüchtige Manager, Werbeagenten, „sensationsgeile” Journalisten und auf Politiker ab.”

Geboren wurde Georgi in Würselen, seit über einem Jahrzehnt lebt er in Roetgen. Bevor es ihn zum Kabarett verschlug, arbeitete er als Betriebswirt. Erste Schritte im neuen Metier erfolgten Mitte der achtziger Jahre im so genannten WDR-Sprungbrett-Fernsehtheater. Mitte der neunziger Jahre gastierte er als Sportsatiriker mit kritischen Beiträgen über Doping, Kinderturnen, Fußball etc. in rund 3O Fernsehsendungen von ARD und ZDF.

Mehr von Aachener Zeitung