Eschweiler: Kunst-„Vierfalt“ in Göttmanns Galerie

Eschweiler: Kunst-„Vierfalt“ in Göttmanns Galerie

„Kunst VierFalt“ ist eine Ausstellung mit vier völlig unterschiedlichen Kunstrichtungen überschrieben, die ab Freitag, 17. November, 17 Uhr (bis 20 Uhr) in der Kunstwerkstatt von Alexander Göttmann am Hauptbahnhof, Reigate & Banstead-Platz 1, zu sehen ist.

Vier Künstler, aus unterschiedlichen Ländern stammend, aber zur Zeit in Deutschland wohnend, präsentieren ihre Werke: Anton Fuchs (abstrakte Ölbilder, Deutschland); Ales Vega (Pigmenttinte auf Leinwand, Italien), Viktor Stricker (Ölmalerei, Russland), und Alexander Göttmann (Skulpturen, Kasachstan).

Außerdem werden die gespendeten Werke gezeigt, die bei einer Kunst-Auktion am 18. November in der „Tenne“ des Golfclubs Kambach mit Untestützung des Lions-Clubs Eschweiler Ascvilare versteigert werden.

Ales Vega ist in Rom geboren. Musik wird zu seiner ersten wichtigen Ausdrucksform. Nach einem Architekturstudium in Rom hatte er erste Berührung mit der Fotografie als Gestaltungsmöglichkeit. Nach der Umsiedlung nach Aachen und einem Jazz-Studium eröffnete er eine eigene Kunstgalerie.

Anton Fuchs wurde 1958 in Köln geboren. Er beschäftigte sich schon früh mit Objekten und Skulpturen. Seit den 1980er Jahren ist er freischaffender Künstler.

Viktor Stricker ist 1955 in Russland geboren. Nach einem Studium an der Kunstakademie Krasnojarsk ist er freischaffender Künstler und lebt und arbeitet in Aachen.

Alexander Göttmann ist in Korjakowka/Kasachstan geboren. Nach einem Studium der Malerei, Bildhauerei und Design an der Nationalen Kunstakademie Jurgenov (Alma-Ata) Abschlus als Diplom-Designer. Der Kunstmaler reiste 1994 in die Bundesrepublik Deutschland ein und lebt in Eschweiler. Hier übt er seine künstlerische Lehrtätigkeit in der Kunstwerkstatt Eschweiler aus. Zahlreiche seiner Bilder und Skulpturen befinden sich im In- und Ausland.

Mehr von Aachener Zeitung