Eschweiler: Kreativ und geschickt: In der „Oase” regieren fleißige Künstler

Eschweiler: Kreativ und geschickt: In der „Oase” regieren fleißige Künstler

Eine fleißige Handwerkerschaft machte sich schon früh am Montagmorgen auf in den Kinder- und Jugendtreff „Oase”. Und zwar nicht, um dort eine Renovierung vorzunehmen, sondern um Krokodile aus Holz zu sägen, bunte Osterkörbchen, Kochlöffeltiere, Pflanzenstecker und vieles Schöne mehr zu basteln.

Unter dem Motto „Osterbasteln” zeigten die rund 40 Kinder am ersten Tag der Ferienspiele schon vollen Einsatz, um zum Osterfest Freunden und Familien mit raffinierten und kreativen Werken eine Freude zu bereiten.

So hatten sich die hauptamtlichen Mitarbeiter und Praktikanten der „Oase” um Leiter Michael Mußler, ergänzt durch ehrenamtliche Jugendliche, bei der Planung der Ferienspiele mächtig ins Zeug gelegt. In einem Parcours konnten die Sechs - bis Zwölfjährigen an den ersten beiden Tagen der Ferienspiele fünf Stationen durchlaufen und die unterschiedlichsten Basteleien anfertigen.

Während eine Gruppe eifrig aus Holz Tiere sägte, kreierten ein paar andere „Kids” süße Bienen und Hasen aus Eierkartons. An der dritten Station wurden Tassen bemalt. Sonst so schlichte Wäscheklammern erhielten einzigartige Farbkleckse.

Spaß im Vordergrund

Künstlerisch erwiesen sich ebenfalls die Kinder, die Tiere aus Kochlöffeln zu einem absoluten Hingucker machten. Osterkörbchen aus Pappe erforderten dann noch einmal alle Kreativität und Fertigkeit der kleinen Kunsthandwerker.

„Im Vordergrund steht wie immer natürlich der Spaß”, sagt Michael Mußler. Dabei würde aber auch die Gemeinschaft eine entscheidende Rolle spielen, wie er betonte. Die Teamfähigkeit und der Spaß stehen nicht nur an den ersten beiden Tagen der Ferienspiele im Mittelpunkt, sondern auch die restlichen Tage werden immer wieder aufs Neue spannend.

Am Mittwochabend geht es in die Turnhalle an der Jahnstraße, in der die Kinder gemeinsam übernachten. Anschließend machen sie am frühen Donnerstagmorgen noch das Schwimmbad unsicher.

In der zweiten Ferienwoche geht es hauptsächlich um die Bewegung, so dass die Kinder bei einem Ausflug in die Skihalle sowie beim „großen Spiel” in der Eichendorffhalle mindestens genauso viel Spaß haben werden, wie jetzt beim Osterbasteln.