Konrad Stöckel tritt im Talbahnhof auf

„Witziges Wissen“ : Konrad Stöckel tritt im Talbahnhof auf

„Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“, erzählt Konrad Stöckel am Sonntag, 27. Januar, im Kulturzentrum Talbahnhof. Beginn des Unterhaltungsprogramms, das auch für Kinder (ab sechs Jahren) geeignet ist, ist um 15 Uhr.

Konrad Stöckel ist Entertainer, Zauberer, Hobbywissenschaftler, Erfinder und Verdammt-verrückte-Dinge-Tester! In seiner Show braut er mit seinen Gästen einen magischen Cocktail „Witziges Wissen“ zusammen.

Wer zwischen 8 und 88 Jahre alt ist und das Wichtigste und Witzigste aus der wunderlichen Welt der Wissenschaft erfahren will, der kann jetzt in einer Doppelstunde „Wie man man mit AC/DC das Licht ausmacht“ mal ganz fix heraus bekommen, wie man in nur zwei Minuten ein leckeres Eis herstellt oder wie man einen eigenen Körper zum Stromnetz umrüstet und echte Blitze erzeugt. Der Erfindergeist wird geweckt, wenn man sieht, wie die Waschmaschine „Walk and Wash“ ganz ohne Strom „läuft“ und wie sich ein echtes Baby als praktischer Wischmop im Haushalt nützlich macht.

Gerne enthüllt Dr. h.c. Konrad Stöckel auch das geheimste Geheimnis der Religionsgeschichte und Getränkeindustrie: Wie verwandelt man um Gottes Willen bloß Wasser zu Wein? Und wenn der „Schlaumeier“ Konrad Stöckel verdammt gut drauf ist, entfährt ihm auch die ungeschönte Wahrheit darüber, warum der Opa immer so super laut pupsen kann, ohne es selbst zu hören…Aubacke!

„Weltwunder“ Konrad Stöckel ist Daniel Düsentrieb, MacGyver und Yps mit Gimmick in einer genialen Gestalt! Höchstpersönlich verspricht er: „Mit meinem grandiosen Geheimwissen bekommt ihr alle ganz locker den nächsten Nobelpreis! Oder wenigstens ein Eis! Guten Appetit!“

Mehr von Aachener Zeitung