1. Lokales
  2. Eschweiler

Einstimmiger Beschluss: Komitee sagt Karneval in Eschweiler ab

Einstimmiger Beschluss : Komitee sagt Karneval in Eschweiler ab

Die Karnevalshochburg Eschweiler wird auch in dieser Session auf Rosenmontagszug und Co. verzichten müssen.

Diese Entscheidung traf das geschäftsführende Karnevals-Komitee der Stadt Eschweiler am Dienstagabend bei einer Tagung mit den Vertreterinnen und Vertretern aller Eschweiler Karnevalsgesellschaften.

Auch das designierte Prinzengespann um Stefan Biermann und Achim Schuster war bei der Sitzung anwesend. Dabei sprachen sich beide für eine Unterbrechung ihrer Prinzengestellung in der laufenden Session mit dem Ziel aus, diese in der Session 2022/23 fortzusetzen. Die ursprünglich für den 22. Januar geplante Prinzenproklamation findet daher nicht statt.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v12.0" nonce="YnTlXfxe"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/komitee.eschweiler/posts/645042953605249" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/114040160038867/posts/645042953605249/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Heute Abend tagte das geschäftsführende Karnevals-Komitee mit den Vertreterinnen und Vertretern aller Eschweiler...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/114040160038867">Karnevals-Komitee der Stadt Eschweiler gegr. 1931</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/114040160038867/posts/645042953605249/">Tuesday, December 21, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Nach Angaben des Karnevals-Komitees begrüßten alle anwesenden Vertreterinnen und Vertreter diese Entscheidung und dankten den beiden für diesen nicht einfachen Schritt.

Eine einstimmige Entscheidung fiel auch im Hinblick auf den Rosenmontagszug im Jahr 2022. Aufgrund „der Unsicherheiten im Rahmen der Corona-Pandemie“ erteilten die Anwesenden dem Großevent eine eindeutige Absage.

Bericht folgt.