Eschweiler: Kleine Artisten bieten ganz großen Zirkus

Eschweiler: Kleine Artisten bieten ganz großen Zirkus

Waghalsige Artistik, heiße Feuerschluckereien, enorme Pyramiden, Jonglagen, die dem Zuseher Hören und Sehen vergehen ließen und eine große Clownnummer - der „Mitmachzirkus“ zum Abschluss der zweiwöchigen Ferienspiele im Bonifatiusforum Dürwiß ließ die Herzen der 71 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen noch einmal in ungeahnte Höhen schlagen.

Die Zirkuspädagoginnen Sarah Klausner, Ann-Katrin Rohpeter und Svenja Schaffrath vom „Kölner Spielezirkus“ erwiesen sich als Meisterinnen ihres Fachs und stellten mit ihren Nachwuchszirkusleuten in „harter“ Probenarbeit ein Programm auf die Beine, das höchsten Unterhaltungsansprüchen genügte. Und so hieß es am Freitagnachmittag für die Eltern, Familienmitglieder und Freunde der Künstler „Hereinspaziert in die Manege“ zur großen Zirkusshow.

Auch das Leitungsteam der Ferienspiele mit Karina Herzog, Gisela Müller, Verena Dondorf und Christian Daun, das bereits im vergangenen Herbst mit den Planungen für die „Jubiläumsspiele“ (20. Auflage) begonnen hatte, zeigte sich fasziniert. „Wir konnten auf 33 ehrenamtliche erwachsene und jugendliche Helfer zurückgreifen, die zum Gelingen beigetragen haben. Selbst das Wetter hat nahezu uneingeschränkt mitgespielt“, zieht Karina Herzog eine absolut positive Bilanz. Und Gisela Müller ergänzt: „Erstaunlich, wie schnell zwei wunderbare Wochen im Rückblick vergangen sind!“

(ran)
Mehr von Aachener Zeitung