Eschweiler: Kinder des Familienzentrums Jahnstraße hoffen auf Bücherspenden

Eschweiler: Kinder des Familienzentrums Jahnstraße hoffen auf Bücherspenden

Eine besondere Idee hat das Team des Familienzentrums Jahnstraße: Es würde gerne einen Leseschrank installieren, der sowohl für Kinder als auch für Eltern frei zugänglich ist und wo man nach Herzenslust schmökern kann.

So sollten möglichst viele Bücher, vielleicht auch in verschiedenen Sprachen oder zweisprachige Bücher zur Verfügung stehen. Falls jemand noch Kinderbücher, Bilderbücher und Ähnliches besitzt, die nicht mehr benötigt werden, würden sich die Kinder des Familienzentrums sehr freuen, wenn sie diese spenden.

Viele der Kinder im Familienzentrum haben aufgrund ihrer Herkunft einen erhöhten Sprachförderbedarf. „Das Buch ist nach wie vor ein sehr gutes Medium, um den Spracherwerb spielerisch zu begünstigen“, sagt Ilona Hermanns. Deswegen würde man sich sehr freuen, wenn möglichst viele Bücher zusammenkommen.

Wer Bücher spenden möchte, kann sich an Ilona Hermanns, Telefon 5086496 oder familienzentrum.jahnstrasse@eschweiler.de wenden.

Das Familienzentrum Jahnstraße der BKJ Eschweiler besteht aus sechs Gruppen mit insgesamt 116 Kindern, 14 verschiedenen Nationen angehören.

Mehr von Aachener Zeitung