Eschweiler: Junge Rollkunstläuferinnen zeigen wieder gute Leistungen

Eschweiler: Junge Rollkunstläuferinnen zeigen wieder gute Leistungen

Läuferinnen des Eschweiler Rollsportvereins haben am Wettkampf um den Frieda-Elsa-Ritter-Pokal in Bochum teilgenommen. Es war die 20. Auflage und es gab Wettbewerbe in fünf Gruppen: Minis, Anfänger ohne Kür, Freiläufer A, Freiläufer B und Kunstläufer.

Bei den Minis starteten die Geschwister Anna und Carolin Karolak. Während Anna den 3. Platz auf dem Treppchen für sich beanspruchen durfte, belegte ihre Schwester den 7. Platz. Bei den Freiläufern starteten die Läuferinnen teilweise in unterschiedlichen Altersgruppen. Daher können die Teilnehmer, in verschiedenen Gruppen, den gleichen Platz belegen. Bei den Freiläufern B lief Julia Schäfer auf den 6. Platz.

In der Gruppe Freiläufer A liefen Andrea Bergk, Carolin Hallfeldt und Leonie Heck. Andrea und Carolin schafften es aufs Podest und belegten den 2. (Andrea) und den 3. Platz (Carolin). Leonie sicherte sich den 7. PLatz. Fiona Willms und Svenja Völl, ebenfalls in der Gruppe Freiläufer A gestartet, schafften ebenfalls gute Platzierungen. Fiona belegte den 2. und Svenja den 6. Platz. Bei den Anfängern ohne Kür startete für Eschweiler Anna Dedeus. Auch sie belegte den 6. Platz in ihrer Gruppe. Schließlich startete noch Lena Bialas bei den Kunstläufern. Ihre tolle Kür sicherte ihr den 1. Platz.

Mehr von Aachener Zeitung