Eschweiler: Jetzt führt Klaus Fehr die Röher Vereine

Eschweiler: Jetzt führt Klaus Fehr die Röher Vereine

In der Versammlung der Interessengemeinschaft der Röher Ortsvereine trat Klaus Fehr jetzt die Nachfolge von Hans-Dieter Büttgen an. Büttgen legte sein Amt nieder, weil er nicht gleichzeitig in zwei Vereinen den Vorsitz führen wollte.

Er wird jedoch auch weiterhin in der IG in seiner Funktion als Vorsitzender des „Sportplatz Röhe e.V.“, dessen Erhalt und Gestaltung ihm besonders am Herzen liegen, mitwirken. Vor seiner fünfeinhalbjährigen Amtszeit als Vorsitzender der IG hatte H.-D. Büttgen acht Jahre lang die Finanzen der IG verwaltet.

In einer Gemeinschaft, deren Vorstandsarbeit von langjähriger Kontinuität geprägt ist, verkörpert H-D. Büttgens Nachfolger K. Fehr erst den vierten Vorsitzenden seit der Gründung der IG am 19. März 1972. In seiner Antrittsrede dankte Klaus Fehr dem scheidenden Hans-Dieter Büttgen für sein großes Engagement und wünschte eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit.

Der neue Vorsitzende verdeutlichte anschließend, dass er sich dafür einsetzen werde, die Arbeit seiner Vorgänger fortzusetzen, die Gemeinschaft der Ortsvereine zu fördern und die Vereine enger zusammen zu führen.

Klaus Fehr selbst ist kein unbeschriebenes Blatt für die Röher Bürger, ist er doch in verschiedenen Vereinen als Mitglied tätig und leitet auch den Arbeitskreis Röhe im Eschweiler Geschichtsverein. Unterstützt wird der neue Vorsitzende von Kassiererin Dorothee Schmitz und Geschäftsführer Patrik Becker, beide jeweils erst die dritten Amtsinhaber seit der Gründung der IG 1972. Die Röher Ortsvereine verbinden mit ihrem Vorstand die Hoffnung auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit im Interesse ihres Ortes.

Mehr von Aachener Zeitung